Tag des Samariterbundes

Sendereihe
Tatü tata et cetera
  • Tag des Samariterbundes
    57:03
audio
„Wie alles begann: Die Anfänge der Arbeiter-Samariter-Bewegung“
audio
„Gesundheits-Tipps von der ehemaligen Miss Austria Christine Reiler“
audio
„Die Aktion‚ Spielen Sie Christkind‘ sorgt für leuchtende Kinderaugen“
audio
„Wir sollten alle globale Verantwortung übernehmen ...“
audio
„Der Heimnotruf kann das Leben von SeniorInnen retten!“
audio
„Das Sommer-Special 2020 Vol. 2: Lachen ist gesund“
audio
„Das Sommer-Special 2020 mit prominenten Stimmen“
audio
„Leider sitzen wir immer noch nicht gemeinsam im Ton-Studio“
audio
„Wiener Samariterinnen und Samariter schützen Honigbienen ...“
audio
„Corona 2020: Unsere Teams sind rund um die Uhr im Einsatz!“

Am Freitag, dem 18. Mai 2018 um 16.00 Uhr wurde die dritte Ausgabe von „Tatü tata et cetera“ „on air“ geschickt. Darin erzählt der Schauspieler Frank Hoffmann, der von 1975 bis 1994 die ORF-Sendung „Trailer“ gestaltete und moderierte, wie ihm ein Samariterbund-Team das Leben gerettet hat. Außerdem berichtet Julie Klein über die Vorbereitungen für den „Tag des Samariterbundes“, der am 16. Juni im Wiener Prater neben dem Riesenrad ein buntes Programm für die ganze Familie bereithält. Im „Radio Selfie“ erzählt Ragna Knoll, die Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet, aus ihrem Alltag … In der „Radio Reportage“ porträtiert Martina Vitek das „LernLeo“ in Wien: Viele armutsgefährdete Familien können sich private Nachhilfestunden nicht leisten. Um diesen Schülerinnen und Schülern eine Chance auf einen fairen Start ins Leben zu ermöglichen, hat der Samariterbund Wien eine kostenlose Hausaufgaben- und Lernunterstützung für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen. Im „Blaulicht Gezwitscher“ präsentieren Susanne Kritzer und Michael Lichtblau-Früh aktuelle gesellschaftspolitische Kurzmeldungen. Und wieder einmal steuert der Herr Hermes Satirisches zur Sendung bei.

Dazu gibt es Musik u. a. von Karel Gott, Heli Deinboek, Wolfgang Ambros & André Heller, Claudia K. und den Rolling Stones.

Moderation: Georg Biron und Karola Binder.

Studiotechnik: Claudia K. Gangl

Schreibe einen Kommentar