„Artistas de Nicaragua“

Sendereihe
X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!
  • 25-05-2018_x_xy_ArtistasDeNica
    59:37
audio
"Die Cactus, die klügste und lustigste Künstlerin Berlins" (Mascha Jacobs, die zeit)
audio
Listen To The Female Artists: im Porträt Hilary Allen
audio
in allen Gassen gesungen und gepfiffen (WH 5.6.2020)
audio
Queer durch das Universum 7: Les Reines Prochenes (WH)
audio
Buch: „Queer Heroes – 53 LGBTQ* – Held*innen bunt*spannend*berührend*
audio
Listen To The Female Artists: Ursula M. Lücke im Porträt
audio
HELGA SCHAGER - 20 Jahre feministische Radioarbeit
audio
„Früher waren wir nur wenige, jetzt gibt es Massen und Masen und Massen von uns“ (Janis Joplin, 1969 – Woodstock Festival)
audio
im Porträt ANDREA BINA - Leiterin des Stadtmuseums NORDICO Linz
audio
in Gedenken Joan Ruth Bader Ginsburg (15.3.1933-18.9.2020)

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört! Das feministische Magazin mit queerem Biss präsentiert „Kostbares aus dem Archiv“:

Artistas de Nicaragua“ – im Gespräch mit: Gioconda Belli (Schriftstellerin & Poetin), Norma Helena Gadea (Volksliedsängerin), La Baca Loca (Liedautorin & Sängerin).

Wie in so vielen – sagen wir in den meisten Staaten dieser Welt – ist auch in Nicaragua die Geschichtsschreibung großteils männlich besetzt. Sind die COMPAÑERAS, die Widerstandskämpferinnen der nicaraguanischen Sandinistischen Befreiungsfront genauso präsent geblieben in der Weltöffentlichkeit, als die männlichen Freiheitskämpfer? Ich würde sagen, ein eindeutiges „Nein“. Wer schreibt nun die Frauengeschichte von Nicaragua ? Es sind die Künstlerinnen, die Aktivistinnen, die Feministinnen, für SIE ist es ein wichtiges Anliegen „Frauengeschichte“ in die Historie aufzunehmen. Gioconda Belli, Norma Helena Gadea & La Baca Loca gehören zu jenen Künstlerinnen, die mitgestalten, dass die nicaraguanische Frauengeschichte ein Podium erfährt. SIE machen in und mit ihrer Kunst Geschichtsschreibung und beschäftigen sich mit Themen aus der Vergangenheit, aktuellen Themen und Zukunftsvisionen.

 Im Februar/März 2010 bereisten Helga Schager (SPACEfemFM Frauenradio) und der Kulturverein PELIGRO, mit Oona Valarie Serbest und Ufuk Serbest NICARAGUA in Zentralamerika, um ein künstlerisches, audio-visuelles Porträt über aktive Frauenbewegungen, autonome Frauenradiosender und Künstlerinnen zu verwirklichen, mit dem Ziel das Engagement und die Courage dieser nicaraguanischen Aktivistinnen einzufangen, um zu dokumentieren „Wie sich Emanzipation entwickelt“ und gleichfalls das Interesse an der Thematik „Feministischer Bewegungen“ zu wecken. Interkulturelle Kompetenzen werden vermittelt, um sich an Netzwerkarbeit und an einer feministischen Geschichtsschreibung zu beteiligen.   

Artistas de Nicaragua“ ist eine Radiosendung aus einer 7-teiligen Serie, betitelt „Soy la Mujer de mi Vida“ – ICH BIN DIE FRAU MEINES LEBENS 

Produziert 2010 von SPACEfemFM Frauenradio; Redakteurinnen: Helga Schager & Oona Valarie Serbest.

Schreibe einen Kommentar