Radioshow: Ein Piefke in Triest 7

Sendereihe
Radioshow: Eine Feministin Leibnitz und ein Piefke in Triest
  • frs 7 mp3
    37:22
audio
Anita & Gernot schmieden Pläne, ein Ehepaar reist nach Mailand und unser Kommissar Willi Walter ringt nach seinem Grubensturz um Fassung
audio
Venedig for lovers unter Corona, Anita & Gernot for lovers und Willi Walter steigt aus seiner Grube
audio
Internetpärchen Anita & Gernot, Poetin Rita Santoro Falsone und Kommissar Willi Walter
audio
Neue prächtige Gedichte und der Kommissar geht um
audio
Love is in the air in the Salzkammergut and some nice poems
audio
Es geht noch um Drago Jancar und eine neue Erzählung von Eva Surma: Zenaib bezahlt
audio
Wenn die Liebe ruht - Gespräch und Überlegungen zu dem Roman von Drago Jancar
audio
Anita und Gernot studieren den Vertrag - Familienvater betreibt feministisches Projekt
audio
Lyrik von Mark Klenk und Eva Surma
audio
Eine Peruanerin in Obdach - Anita und Gernot feilschen wegen ihres Vertrags

Ein Piefke in Triest. Neues und weniger Neues aus Triest und seinem weitem Umland.

Unsere heutige 7. Folge hat ein stärker ausgeprägtes touristisches Profil als die vorhergehenden. Denn diesmal werde ich im ersten Teil Reiseempfehlungen geben, was man in Triest und seiner Umgebung machen kann. Im zweiten Teil nehmen wir uns einem der für mich schönsten italienischen Lieder an, den  quattro amici al bar, also den vier Freunden im Kaffehaus. Neben der sehr schönen musikalischen Komposition halte ich auch den Text für ein kleines Meisterwerk.

Dann folgt meine ins vorletzte Wort oder la penultima Parola unbenannte Rubrik. Diesmal  versuchte ich mich in einer Wahlprognose zu den Landeswahlen in Friaul-Julisch Venetien, die am 29. April stattfanden und die ich wenige Tage vor der Wahl aufgenommen habe. Zwischenzeitlich kennen wir freilich auch das Ergebnis, und ihr könnt also hören, wie gut oder schlecht ich prognostizierte. Zum Schluss dann wie immer ein ausführlicher Veranstaltungskalender.

Musikalisch werden wir und werden auch viele Texte begleitet von Gianluigi Trovesi und  Gianni Coscia und Ihrem Album Round about Weill, das von der bekannten Münchner Plattenfirma ECM im Jahre 2005 produziert wurde und von Glauco Venier und seinem Album Miniatures, ebenfalls bei ECM erschienen. Relativ großen Raum geben wir diesmal dem italienischen Liedermacher Gino Paoli, der eine ganze Reihe von unvergesslichen  Liedern geschrieben hat. Das er auch ein hervorragender Texteschreiber war, dürfte das in unserer Sendung vorgestellte und übersetzte Lied I quattro amici al bar nachdrücklich unterstreichen.

Schreibe einen Kommentar