• 180430 lenhardt wh
    59:52
  • MP3, 256 kbps
  • 109.65 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Person: Sie stammt aus Weimar, ist 28 Jahre alt und kam 2011 nach Graz, weil ihre Berliner Gesangslehrerin ihr die Grazer Musik-Uni als „die derzeit beste in Europa“ empfohlen hat. Das Jazz-Gesangstudium hat Laura Lenhardt 2016 abgeschlossen, daneben Komposition und Arrangement studiert und Gesangsunterricht gegeben. Derzeit absolviert sie eine Reihe von Abschiedskonzerten – sie wird Graz verlassen und ihren Master an einer anderen Uni machen.

In letzter Zeit hatte sie zwei Bandprojekte: das international zusammengesetzte Quintett MOYA, mit dem sie ihre eigenen, zarten Songs darbietet, und seit 2014 – mit dem mehrfach ausgezeichneten brasilianischen Gitarristen Marco Antonio da Costa – das Duo Aïmenda. Da Costa hat ebenfalls in Graz studiert. Das Repertoire des Duos bewegt sich zwischen Jazz, Groove und traditioneller brasilianischer Musik. Dafür hat Laura Lenhardt extra Portugiesisch gelernt.

Sendungsinhalt: Laura Lenhardt erzählt von ihrem Werdegang, den Tourneen mit dem Jazz-Chor „Young Voices Brandenburg“, der Lyrikerin Hilde Domin, deren Gedichte sie zu manchem Songtext inspiriert haben, der Zusammenarbeit mit da Costa und ihrer Musik. Dazu gibt es Kostproben u.a. aus dem Album des Duos Aïmenda, „Melodias Soltas“, das 2016 erschienen ist.

Aktualisierte Fassung einer Sendung vom Juni 2016.

Links: Über Laura Lenhardt und ihre Berliner Band MOYA, Laura und ihr Grazer Ensemble MOYA im Generalihof  und mit dem Duo Aïmenda in der Jazzwerkstatt Graz

Fremdmaterial in 180430 lenhardt wh
Melodias Soltas by Aïmenda, Session Work Records 2016 ©
diverse (unveröffentlicht) by Laura Lenhardt und Moya ©