Im Gespräch: Hubert Roiß über die Ausstellung „Wendezeiten-hart an der Grenze“ im Freistädter Schlossmuseum

Sendereihe
Im Gespräch
  • 20180507_Im Gespraech_dr hubert roiß über 1918 bis 1955 an der grenze_59-09min
    59:09
audio
Erinnerungen an den Freistädter Maler Herbert Wagner
audio
Im Gespräch: Fritz Fellner nimmt noch nicht ganz Abschied vom Freistädter Schlossmuseum
audio
Hubert Roiß - ein "Viasam Behm"
audio
Ufergedanken- von Jörg Zink
audio
Manfred Lepschy über sein Buch " Bauch ohne"
audio
Im Gespräch: Sylvia Grübl über NEURODINGS
audio
Im Gespräch: Bernhard Prammer zu Orgelpunkt 12 und Originalklang in Freistadt
audio
Im Gespräch: Andreas Wahl, neuer Mitarbeiter, stellt sich vor
audio
Im Gespräch: Anja Mayrwöger über ihr Engagement für Pro Mente und OTELO in Freistadt
audio
Im Gespräch: Christa Oberfichtner

Kaum eine andere Region hat im 20. Jahrhundert mehr Umbrüche erlebt  als der Grenzraum zwischen Oberösterreich und Südböhmen: nach fast 400 Jahren in einem gemeinsamen Staatsgebilde das Ringen um eine verbindliche Staatsgrenze zwischen der neu entstandenen Tschechoslowakei und der Republik Österreich, 1938 der Anschluss Österreichs und die Okkupation des Sudetenlandes durch Nazi- Deutschland,1945 die Wiederherstellung der alten Grenzen  nach dem zweiten Weltkrieg mit den Folgen der Ausweisung der deutschsprachigen Bevölkerung, 1948 die kommunistische Machtergreifung mit dem „Eisernen Vorhang“ und dem „Kalten Krieg“, 1968 der „Prager Frühling“ und schließlich 1989 die „Samtene Revolution.

Bilder

DSC02178
3364 x 2343px

Schreibe einen Kommentar