29.4.2018 Franz Pelz 75- Gbtg- 60 Min.

Sendereihe
Wienerlieder
  • 20180429
    59:51
audio
28.2.2021 Wiener Melange 278- 60 Min.
audio
28.2.2021 Wiener Melange 278- 30 Min.
audio
7.3.2021 Zu Gast bei Radio Wienerlied- Peter Havlicek- 60 Min.
audio
7.3.2021 Zu Gast bei Radio Wienerlied- Peter Havlicek- 30 Min.
audio
21.2.2021 Peter Alexander 10. Todestag- 60 Min.
audio
21.2.2021 Peter Alexander 10. Todestag- 30 Min
audio
14.2.2021 Wiener Melange 277- 60 Min.
audio
14.2.2021 Wiener Melange 277- 30 Min.
audio
7.2.2021 Zu Gast bei Radio Wienerlied- Tini Kainrath- 60 Min.
audio
7.2.2021 Tini Kainrath zu Gast bei Radio Wienerlied-30 Min.

Im Mittelpunkt der heutigen Sendung steht der 75. Geburtstag von meinem Musikpartner Franz Pelz, der am 28. April 1943 geboren wurde. Eigentlich hat Franz einen ordentlichen Beruf als Automechaniker gelernt, ist aber schon in der Jugend nebenbei ins Konservatorium gegangen, weil ihm die Musik immer interessiert hat. Schon früh hat er in div. Bands gespielt, da aber vor allem Tanzmusik und am Keyboard. Als aktiver Tänzer, der es mit seiner Frau bis zum Goldstar gebracht hat, kann er seine Erfahrung als Tänzer in seine Musik einbringen. Aber die Wienermusik hat ihm seit seiner Jugend ebenfalls begleitet. Darauf deutet auch sein Lied „Mir wird bang“ hin. Mit seiner Kontragitarre spielt er sogar bei den Malat Schrammeln. Bei „Hetz und Drahrerei“ jeden letzten Dienstag im Augustinerkeller kann man den Franz Pelz sowohl mit Kontragitarre als auch mit Keyboard und Tanzmusik erleben. Am 21. Mai (Pfingstmontag) kann man Franz Pelz bei der Schifffahrt nach Tulln mit Kontragitarregemeinsam mit Michael Perfler und mir bei der Fahrt nach Tulln mit Wienermusik hören und und bei der Talfahrt spielt Franz Pelz Keyboard und Michael Perfler singt dazu.
Den zweiten Teil der Sendung bilden lauter Musikwünsche von Hörern. Frau Susi Endl hat mir schon vor längerer Zeit geschrieben und Hannes Reiser hat mir einen ausführlichen Brief zum 15- Jahr Jubiläum der Radiosendung geschrieben. Dabei hat er auch seinen Onkel Karl Watschinger erwähnt und eine CD, wo Karl Watschinger gemeinsam mit Alfred Lehrkinder zu hören ist. Diese CD habe ich mir besorgt und Sie hören Alfred Lehrkinder, der auch unsere Titelmelodie singt, gemeinsam mit seinem leider schon vor langem verstorbenen Stiefvater Karl Watschinger. Dann gibt es noch Wünsche von Margarete Strubreiter aus Wien, Reinhard Höchtl aus der Wachau, Magdalena Pemperton aus München und Robert Franz aus Favoriten.
Das Duo Zunhammer- Huber ist erstmals in der Sendung zu Gast. Sie stammen aus Traunwalchen und spielen in Bayern mit Begeisterung Wienerlieder.
Dem Ehepaar Kanive möchte ich mit einem Gruß in der Sendung baldige Besserung wünschen, denn leider liegen beide momentan im Spital. Den Ausklang macht Gaby Kiessling aus Deutschland, die am 25. April Geburtstag gehabt hat
Herzlichst Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at

2 Kommentare

  1. Eine schöne Sendung leider kann man sich diese nicht mehr runter laden ich hatte mir diese meist auf eine CD gebrannt und im Auto auf meinen Reisen angehört..
    So bleibt mir leider ni
    Ur der Radio.
    Mit besten Grüsse Peter Wagner

    Antworten

Schreibe einen Kommentar