• pmk-18-04-20--jancee-pornick-casino
    89:15
  • OGG, 85.34 kbps
  • 54.49 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

JANCEE PORNICK CASINO ist die Band um JANCEE WARNICK, einem deutsch-amerikanischen Gitarristen, der 1999 auf zwei russische Wirtschaftsflüchtlinge trifft. Diese multi-nationale Bande wird seitdem nicht müde, hochdosiertes Adrenalin in eine musikalische Form zu gießen. Nach rund 3000 Konzerten in Europa und Russland und sieben Schallplatten, erscheint 2015 ihr Album PLANET GIRLS. Das PORNICK CASINO mixt einen unwiderstehlichen Molotow-Cocktail aus Surfmusik, Rockabilly und 60’s Garage Punk, aufgefüllt mit russischer Seele, Adrenalin und Selbstironie. Jancees furioses Gitarrenspiel kreuzt dabei die Virtuosität von BRIAN SETZER mit der Energie von ANGUS YOUNG und wird dabei angetrieben von Slavas Bass-Balalaika und Chris’ Drum-Feuerwerk mit der Stärke eines sibirischen Orkans. # THE SHABBY SOLES: Punk- und Bovver-Rock, Mod-Revival vereint mit Rhythm’n’Blues und Northern Soul. The Shabby Soles wagen sich an den Sound englischer Subkulturen der glorreichen 60er und 70er Jahre. Von Eigenkompositionen die an die legendären The Who erinnern bis hin zur Performance absoluter Mod-Klassiker. Das Duo bringt die Musik von der britischen Insel in eigener Manier auf die Bühne. # THE KICKS: Let’s get one thing straight: The Kicks can’t surf. Maybe it’s because they have no access to the sea, maybe it’s their irrational fear of sharks and piranhas; but The Kicks definitely can’t surf. But surf music? The Kicks do that. Riding waves? Nope. Spring reverb? Yep. Swimming? Reluctantly. Big bass and loud drums? They dig that. Sunscreen? Smells weird. The Kicks are a surf rock band that don’t surf. You probably don’t either. ## http://pmk.or.at/events/jancee-pornick-casino