Warum die Blattlinie Männersache bleibt oder Vom Verschwinden der Frauen in den Medien

Sendereihe
Kultur und Bildung spezial
  • 2018.04.20_1700.19-1759.41__kundb
    59:20
audio
Wie radikal soll Demokratie sein? Teil 1
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Impulsvorträge
audio
Holocaust-Gedenktag: Film und Diskussion der Kunstuniversität Linz
audio
Wie steht es um das Geschlechterverhältnis im Journalismus?
audio
Sexismus in deutschen Raptexten
audio
#itsup2us: Medienvielfalt stärken - Impulsvorträge
audio
Short film in the Time of Pandemic
audio
Stollensystem „Bergkristall“
audio
#itsup2us: Wege aus der Klimakrise – Impulsvorträge
audio
Kulturviertelwochen – KulTOUR 5 zu Gast bei Radio FRO

In der zweiten Sendung der Radioreihe Not to disappear! geht es um Medien in der Verteilerfunktion. Welche Rolle spielen Medien (sowohl klassische herkömmliche als auch soziale interaktive) in der politischen Entwicklung der Gleichstellung? Welche (Doppel-)Funktion nimmt die Journalistin ein?

Jelena Pantić-Panić, leitet seit 2014 das Kulturressort beim Magazin biber. Auf ihrem Blog medien-geil.at gibt sie Tipps, Tricks und Einblicke zur Medienbranche. In ihrer #femspirationweek 2018 holte sie Journalistinnen vor den Vorhang, die sich mit ihrer Arbeit für Frauen starkmachen. Aktuell forscht sie für ihre Masterarbeit zu weiblichen Führungskräften im Journalismus.

Julia Pühringer, schreibt für diverse Medien über Bewegtbild,
interviewt mit größter Neugier dessen ProtagonistInnen und RegisseurInnen und befragt sie auch gern für Publikumsgespräche. Beschäftigt sich mit Kino, dessen Kanonbildung und dem Schreiben darüber als Abbild der Welt, wie wir sie sehen (wollen).

Gabriele Kepplinger, Gründungsmitglied, Programmleitung und Chefredaktion von dorftv.

Schreibe einen Kommentar