R(h)eingehört: Music_Gender_Gap & Pink Noise Girl Rock Camp & Clame the Waves

Sendereihe
R(h)eingehört
  • Mind the Gender_Gap & Pink Noise Rock Camp & Clame the Waves
    07:02
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
audio
R(h)eingehört Naturgärten
audio
R(h)eingehört zu richtig Kompostieren
audio
R(h)eingehört zu neue Formate in der Kammgarn Hard
audio
R(h)eingehört Ritual zu Lichtmess

Wenn am 6. Mai die österreichischen U-Musikawards „Amadeus“ vergeben werden, hat das Publikum aus 58 Nominierungen in 12 Kategorien ausgewählt. Von diesen 58 Acts sind 7 rein weiblich besetzt, bei 6 Einreichungen wirken sowohl Männer als auch Frauen mit, was eine beträchtliche Überzahl von 44 reinen Männer-Partien ergibt.

Wer an diesem Ungleichgewicht in der Musikszene etwas ändern will, zwischen 15 und 20 Jahre alt ist und sich als Mädchen oder junge Frau definiert, ist herzlich eingeladen beim Pink Noise Girl Rock Camp teilzunehmen. 2018 ist der Schwerpunkt „Girls on Screen“, also wie dreh ich das Video, mit dem ich durchstarte und bleibe dabei ich selbst.

Das Pink Noise Girl Rock Camp findet von 8. bis 14. August in Niederösterreich statt. Anmeldungen sind seit dem 15. April möglich unter www.girlsrock.at

Einen Trailer zum Film Mind the Gender_Gap gibt es im Netz.

Eine weitere Veranstaltung, bei der es um mehr Hörbarkeit von feministischen und queeren Inhalten geht, findet im Juli in Zürich statt und heißt

CLAIM THE WAVES! Feministische Radiotage 19.-22.Juli Zürich

Musik von Schapka und He was a She.

Schreibe einen Kommentar