Radioshow: Ein Piefke in Triest 6

Sendereihe
Radioshow: Eine Feministin Leibnitz und ein Piefke in Triest
  • Frs 6 fertig freac
    56:22
audio
Anita & Gernot schmieden Pläne, ein Ehepaar reist nach Mailand und unser Kommissar Willi Walter ringt nach seinem Grubensturz um Fassung
audio
Venedig for lovers unter Corona, Anita & Gernot for lovers und Willi Walter steigt aus seiner Grube
audio
Internetpärchen Anita & Gernot, Poetin Rita Santoro Falsone und Kommissar Willi Walter
audio
Neue prächtige Gedichte und der Kommissar geht um
audio
Love is in the air in the Salzkammergut and some nice poems
audio
Es geht noch um Drago Jancar und eine neue Erzählung von Eva Surma: Zenaib bezahlt
audio
Wenn die Liebe ruht - Gespräch und Überlegungen zu dem Roman von Drago Jancar
audio
Anita und Gernot studieren den Vertrag - Familienvater betreibt feministisches Projekt
audio
Lyrik von Mark Klenk und Eva Surma
audio
Eine Peruanerin in Obdach - Anita und Gernot feilschen wegen ihres Vertrags

Heute sind wir schon bei der sechsten Folge angelangt. Sie ist in gewisser Hinsicht untypisch, denn sie weicht in zwei Punkten von den bisherigen ab. Erstens haben wir heute die Fortsetzung des Interviews aus der letzten Sendung. Wer den ersten Teil vermisst hat, kann ins Archiv des freien Radios, also auf cba.fro.at, gehen und gibt dort den Suchbegriff Piefke ein.

Der zweite ungewöhnliche Punkt besteht darin, dass ich in unserer Rubrik Das Letzte Wort diesmal eine Art Reisebericht über Ungarns Hauptstadt Budapest eingebracht habe. Ich war vom 6.-8.April zu einem Kurzaufenthalt dort, vor allem um meine Tochter zu treffen, die aus Marseille, wo sie derzeit lebt und für eine NRO, also Nichtregierungsorganisation arbeitet, angereist war. Wir hatten 3 sehr schöne Tage miteinander. Meine Erfahrungen in dieser beeindruckenden Stadt finden hier nun ihren Niederschlag. Und da ich zumindest in mitteleuropäischen Dimensionen denke, ist der Bezug zur Adria und natürlich auch zu Triest oder Rijeka durchaus gegeben. Doch überzeugt euch am besten selbst davon beim Zuhören.

Eine andere Rubrik, die ich nach Lust und Laune aufgreife, behandelt den Piefke als Archäologen, der zeitgemäß nicht länger in den Jungle geht, um etwas über andere Völker zu erfahren sondern in Hotels, um dort mit Leuten zu sprechen, die täglich mit Völkern aus aller Welt zu tun haben. Und wie immer wartet am Ende ein ausführlicherer Veranstaltungskalender auf euch. Viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar