Der überholte ZSK und seine nachhaltige Alternative

Sendereihe
Kraftwerksfunk
  • kwf_ZSK VA vom 22.3.2018
    30:00
audio
Eine Frage der Zumutbarkeit - Teil 2
audio
Eine Frage der Zumutbarkeit - Teil 1
audio
Wo sind sie nur - all die tausend Grazer Stadtbäume?
audio
Werde selbst aktiv, sonst geht es schief!
audio
Crossroads: Filmgespräch über Verbauung der Flüsse vom Balkan bis nach Graz
audio
grazERZÄHLT: über eine Kanufahrt mit Folgen
audio
Alles dreht sich um BürgerInnenbeteiligung
audio
Energieversorgung - eine Schlüsselfrage der Menschheit
audio
Spaziergang durch die Grazer Murauen
audio
Augartenabsenkung - Infos aus 1. Hand

Am 22. März 2018, dem Tag des Wassers, wurde zu einer Informationsveranstaltung zum Zentralen Speicherkanal (ZSK) in das Bildungshaus der KPÖ geladen.

ReferentInnen:
Dr. Romana Ull, Vizepräsidentin des Naturschutzbundes Steiermark, gerichtlich vereidigte Sachverständige für Stadtökolgie. Ihr Fachgebiet ist ökologisches Bauen, sowie die Förderung blauer und grüner Infrastruktur.

Dipl. Ing. Martin Regelsberger, Experte für Wasserbau. Er kennt verschiedenste Techniken um Regenwasser und Abwasser nachhaltig zu nutzen. Den ZSK beurteilt er als überholte Symptombekämpfung.

Moderation des Gesprächs: Mag. Clemens Könczöl

Veranstalter: Rettet die Mur

In dieser Ausgabe sind spannende Ausschnitte vom Gespräch zu hören.

Schreibe einen Kommentar