Pädagog*innenbildung NEU: Pro & Contra

Sendereihe
FROzine
  • Pädagog*innenbildung NEU: Pro & Contra
    50:00
audio
Systemrelevant
audio
Beitrag: Spaltungslinien in der österreichischen Gegenwartsgesellschaft
audio
Linzer Luftqualität – und was der Landesrechnungshof damit zu tun hat
audio
Beitrag: „Spaltung der Gesellschaft und Krise der Politik – Gibt es den „Trumpismus“ auch in Europa und Österreich?“
audio
Beitrag: Linzer Luftqualität - und was der Landesrechnungshof damit zu tun hat
audio
FROzine im Lockdown-Gespräch mit Ute Böker
audio
Tolerieren.Akzeptieren.Integrieren.
audio
Was ist los in Peru?
audio
Gekommen, um zu bleiben
audio
this human world: Filmfestival für Zuhause

Die Anlaufphase der PädagogInnenbildung NEU liegt nun bereits länger zurück. Die heutigen Sendung zieht Zwischenbilanz zur Reform des Bildungswesens. Im Studio zu Gast: Katharina Harrer, ÖH-Vorsitzteam der PH OÖ und Marita Gasteiger, Vorsitzteam der ÖH-Bundesvertretung.

Ausbildungen zu pädagogischen Berufen finden zunehmend auf Akademien statt und werden internationalen Standards angepasst.

Ziele, wie eine bessere Qualifikation des Lehrpersonals sowie Durchlässigkeit zu anderen Berufen zu gewährleisten, sind zu begrüßen. Kritisch zu betrachten sind hingegen Selektionsmechanismen und wachsendes Konkurrenzdenken, wie sie mit der Bildungsreform womöglich einhergehen.

Was ist von einer Anhebung pädagogischer Ausbildungen auf tertiäres Niveau zu erwarten?

Dies und mehr diskutiert David Haunschmidt mit

  • Katharina Harrer, ÖH-Vorsitzteam der PH OÖ
  • Marita Gasteiger, Vorsitzteam der ÖH-Bundesvertretung.

Schreibe einen Kommentar