mit dem #Substral die Welt retten | Cultural Broadcasting Archive
 
  • SP045 #Substral Die Welt retten
    66:27
  • MP3, 128 kbps
  • 61.01 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Welt retten – das ist einfach und lässt sich in einer Stunde erschöpfend behandeln. Das war zumindest der Plan. Dass das nicht ganz so einfach wird, zeichnet sich jedoch bald ab. Angefangen bei der ökologischen Krise hin zu einer komplexen Welt, der Frage wie nachhaltig Nachhaltigkeit wirklich ist und wo die Entschleunigung geblieben ist… wir streifen viele Themenfelder.

Zu Gast ist Manu, der uns seine Gedanken und Ansätze erläutert und am Ende noch ein paar ganz konkrete Handlungsmöglichkeiten mit an die Hand gibt.

Shownotes

00:00:00 Substral Intro / Musik: Mr. Melvis – A Walk Through The Powerhouse
CC by-nc 1.0

00:05:02 Anmoderation
Spektral Graz, #Substral alle 4 Wochen auf Radio Helsinki;
Manu war schon in SP004 (#Substral übers Spektral Graz) und SP021 (#Substral interviewt #RefugeesWelcome HelferInnen) zu Gast;

00:06:58 Wir wollen die Welt retten
der Mensch und seine Selbstüberschätzung;
Yellowstone (Vulkan), Vulkanausbruch;
Spektral, ÖH;

00:10:32 Überblick
„Wir dürfen die Atomkraftwerke nicht vergessen“;
komplexe und vernetzte Welt;
ökologische Krise, Ressourcenübernutzung;
Nachhaltigkeit wird häufig als ‚weniger schlimm sein‘ interpretiert,
Cradle to cradle, Michael Braungart;
bringt euch nicht um, auch wenn es nachhaltig wäre;

00:17:15 Musik: Nicorola – Bersarinplatz
CC by-sa-nc 2.5

00:21:06 positive Nachhaltigkeit
Cradle to cradle, Michael Braungart; essbare Couch;
Volker Pispers;
Masdar, Windturm (Bādgir);
die Übersicht fehlt;

00:27:59 Transformation, statt Revolution
offene Baupläne, Open Design und Open Hardware, FabLab, MetaLab,offene Werkstätten;
Revolution ist keine Lösung, Reform auch nicht, also Transformation;
Pension Schöller;

00:33:22 Qualität vs Quantität
Entschleunigung macht Sinn;
Massenepidemie Depression;
Walter Ötsch, Kulturwissenschafter;
Nekrophilie;
Ghost in the Shell, jetzt ist nicht realistisch;
systemische Dynamiken;

00:41:36 Musik: Microtonner – Third Song
CC by-nc-nd 2.5

00:46:23 konkrete Schritte
individuell: so vegan wie möglich leben, Nahrungsmittelindustrie als eine der größten Umweltschäden;
auf Autos verzichten, mit dem Rad fahren; Feinstaub; e-Bike; keine Flugreisen;
Tilo Jung, Bundespressekonferenz; in kleineren Wohnungen leben;
als Gruppe: gemeinsame Ressourcennutzung, wie zB: im Spektral, GMOTA etc.;
politisch: handlungsfähige Strukturen von unten nach oben, und weniger Egomanie;
das Schöne sehen üben!;

00:57:52 Abmoderation
#Substral, nächste Sendung am 17. April, 22-23h auf Radio Helsinki,
Sendung zum Nachhören als Podcast auf spektral.at und im CBA, da gibts auch die Shownotes mit allen Links und Infos zur gespielten Musik; die Musik ist Creative Commons Musik, dh.: frei zum runterladen und weiterverbreiten;

Fragend schreiten wir voran; Zapatista;

Feedback, Themen/Gastvorschläge auf Twitter @SpektralGraz, per Mail an substral[ettt]spektral[punkt]at oder auf fb;

00:59:29 Musik: Brigitte Bijoux – Monde Limite
CC by-nc-nd

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Substral Zu hören auf Radio Helsinki
Produziert am:
20. März 2018
Veröffentlicht am:
02. April 2018
Ausgestrahlt am:
20. März 2018, 22:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Marc Pietkiewicz
Zum Userprofil
avatar
Marc Pietkiewicz
marc (at) spektral.at
8020 / Graz