Nichts freieres gibt es auf Erden – Sor Juana Inés de la Cruz (1651? – 1695) – Feministin, Dichterin

Sendereihe
Radio Positiv
  • Radio positiv 2018 03 22
    56:59
audio
Zero Discrimonation Day 2021
audio
Elkes Radioshow
audio
Elke und der ChemSex
audio
Elke und die PrEP
audio
Elkes Radioshow
audio
Jahreswende mit Radio Positiv
audio
Elkes Weihnachtssendung 2020
audio
Interview mit Autorin Ursula Poznanski
audio
Was war los am Weltaidstag 2020?
audio
Aktuelles zum Weltaidstag 2020

Sor Juana Inés de la Cruz (1651? – 1695) gilt weltweit als Vordenkerin des Feminismus und bedeutendste Dichterin des mexikanischen Barock. Gerade die innigsten und erotischsten Liebesgedichte der Nonne wurden jedoch in vergangenen Jahrhunderten kaum gewürdigt: diese richten sich an eine Frau.
Heidi König-Porstner hat die anrührenden Gedichte der Sor Juana Inés de la Cruz übersetzt und in einer zweisprachigen Ausgabe zugänglich gemacht.
In der heutigen Sendung von Radio Positiv präsentiert sie Ausschnitte aus ihrem Buch „Nichts freieres gibt es auf Erden“.

Juana de la Cruz, Nichts Freieres gibt es auf Erden
Gedichte, zweisprachig, übersetzt und mit einem ausführlichen Essay über ihr Leben eingeleitet von Heidi König-Porstner. Gebunden, mit Leseband und Illustrationen von Anna Rastl. 220 Seiten, 15 Euro, ISBN 978-3-88769-565-1.

Aufgenommen am 5. Dezember 2017 im Löwenherz, Wien.

Schreibe einen Kommentar