Von Unten im Gespräch: Frauen*volksbegehren 2.0 – im Gespräch mit zwei Aktionistas* aus der Steiermark

Sendereihe
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • VUig_Frauenvolksbegehren_05032018
    59:43
audio
Gesamtsendung vom 3.3.2021
audio
Forderungen zum Frauen*Kampftag 2021 in Graz
audio
Push-Back Alarm Austria über illegale Zurückweisungen von geflüchteten Menschen
audio
Neonazi-Vereinigung Europäische Aktion - "Ö spielt zentrale Rolle“ (lang)
audio
Gesamtsendung vom 24.2.2021
audio
Neonazi-Vereinigung Europäische Aktion - "Ö spielt zentrale Rolle“ (kurz)
audio
Afrikaner*innen im KZ Mauthausen
audio
Klasse, nicht Milieu!
audio
Gesamtsendung vom 17.2.2021
audio
Klimagerechte Normalität

Etwa 200.000 Stimmen sind bereits erreicht!

Seit 12.Februar 2017 sammelt die Initiative Frauenvolksbegehren 2.0 Unterstützungserklärungen, die notwendig sind, um ein Frauen*volksbegehren durchführen zu können. 20 Jahre sind bereits vergangen, seit das letzte Volksbegehren für mehr Frauen*rechte in Österreich abgehalten wurde, geändert hat sich wenig. Dass es neben der Politik der schwarz-blauen Regierung aktuell genügend Anliegen gibt, erneut ein Volksbegehren durchzuführen, hört ihr heute bei ‚Von Unten im Gespräch‘.
Zu Gast sind Feli Fröhlich und Heike Grebien von den Aktionistas* Steiermark des Frauenvolksbegehrens 2.0. Sie berichten vom Anstoß für das Frauen*volksbegehren 2.0, sprechen über die unterschiedlichen Forderungen, über den aktuellen Stand der Unterstützungserklärungen und vieles mehr.

Eure Unterstützungserklärung könnt ihr noch bis 4.April beim jeweiligen Gemeindeamt abgeben.

Die bisher gesammelten Unterschriften sind übrigens bereits für das Frauen*volksbegehren gültig!!

 

Schreibe einen Kommentar