Tricky Women - Internationales Animationsfilmfestival. Gespräch über trans, animierten Dokumentarfilm und Humor | Cultural Broadcasting Archive
 
  • TrickyWomen2018
    58:53
  • MP3, 128 kbps
  • 53.91 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

TRICKY WOMEN 2018
Internationales Animationsfilmfestival
7. bis 11. März
METRO Kinokulturhaus des Filmarchivs Austria

Waltraud Grausgruber (eine der beiden Leiterinnen des Festivals), Leo Söldner und Jannik Franzen unterhalten sich über das Tricky Women 2018. Unter anderem geht es um Filme von und mit trans*/transgender Personen, animierte Dokumentationen, Musikals mit animierten Puppen und das Politische und gleichzeitig Humorvolle am und im Animationsfilm.

 

„Reality Bites: Mit Filmprogrammen, Publikumsgesprächen, Workshops, Lectures, Partys und
Ausstellungen feiert TRICKY WOMEN im METRO Kinokulturhaus den unabhängigen
Trickfilm von Frauen. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr dokumentarische und politische
Animationsfilme.
Schwerpunkt: Reality Bites – Dokumentarische und politische Animationen
Gerade wenn es darum geht, persönliche Realitäten sichtbar zu machen, die Protagonist*innen zu
schützen oder historische Ereignisse kreativ umzusetzen, offenbart der dokumentarische
Animationsfilm seine ganze Stärke. Intensiv wie nie widmet sich Tricky Women 2018 dem
dokumentarischen und dem politischen Animationsfilm. Die Kurzfilmprogramme zum
Schwerpunkt spannen einen weiten Bogen und erzählen von den Kämpfen ums Frauenwahlrecht,
schauen auf die Geschichte hinter dem internationalen Frauentag oder werfen einen Blick auf
globale Alltags- und Arbeitsrealitäten. Der abendfüllende Dokumentarfilm 1917 – DER WAHRE
OKTOBER lässt die russische Revolution hingegen hautnah aus Sicht der beteiligten
Künstler*innen miterleben. Mit ANIMAL FARM – AUFSTAND DER TIERE aus dem Jahr 1954
gelangt zudem ein Klassiker des politischen Animationsfilms zur Wiederaufführung, der bis
heute nichts von seiner gesellschaftspolitischen Kraft eingebüßt hat. Begleitend loten Vorträge und
eine Podiumsdiskussion in Kooperation mit dok.at am Festivalfreitag das Potenzial des animierten
Dokumentarfilms aus.

Internationaler Wettbewerb und neue Talente
Als Herzstück des Festivals versammelt der internationale Wettbewerb die Trends und
Strömungen des weltweiten unabhängigen Animationsfilmschaffens. Hier finden sich Filme
von anerkannten Größen des internationalen Trickfilms, ebenso wie Arbeiten von Newcomerinnen.
Noch mehr neue Talente zu entdecken gilt es im Programm Up & Coming, mit Filmen, die an
internationalen Filmschulen entstanden sind.

Unabhängige Animationsfilme aus Südkorea
Dass das Filmland Südkorea nicht nur in punkto Spielfilm für Furore sorgt, beweisen zwei
Programme, die sich in Kooperation mit dem Verleih AniSeed, ganz dem unabhängigen
Animationsfilm aus Südkorea widmen.
Spezialprogramme: Body-Awareness und Trippy Adventures
Ob die Herausforderungen der Pubertät, der Umgang mit Traumata oder die Erforschung der
eigenen Sexualität, die Protagonist*innen der Filme im Spezialprogramm Body-Awareness
gewähren intime Einblicke in ihr Leben. Während das Programm Trippy Adventures ins Land der
absurden Realität entführt.

Neue Animationen aus Österreich
Wie jedes Jahr zeigt das Festival neueste Produktionen aus Österreich und lädt zur Begegnung mit
österreichischen Animationsfilmerinnen ein.

Ausstellungen & Workshop
Passend zum diesjährigen Schwerpunkt erkundet die Ausstellung Art and Politics in der Kro Art
Contemporary die Wechselwirkung zwischen Kunst und Politik. Die Ausstellung im Bildraum
07 zeigt die Virtual-Reality-Installation Nothing Happens von Michelle und Uri Kranot, sowie
Arbeiten von Moïa Jobin-Paré . Die kanadische Künstlerin, die auch den Festivaltrailer für Tricky
Women 2018 gestaltete, arbeitet in ihren Animationsfilmen vor allem mit einer von ihr verfeinerten
Scratching-Technik. Grundlagen davon vermittelt sie während des Festivals bei einem Workshop.“ (https://trickywomen.at)

Weitere Informationen zu den besprochenen Filmen:

https://trickywomen.at/sites/default/files/field/presse-upload/tw18_pressemappe.pdf