• Seyran Ates Vortrag und Gespräch
    56:59
  • MP3, 256 kbps
  • 104.35 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.
Seyran Ateş ist sowohl Rechtsanwältin für Familienrecht als auch Autorin diverser gesellschaftskritischer Bücher.

Mit einer Veranstaltungsserie, die zeitlich rund um den Internationalen Frauentag (8. März) gewickelt ist, bietet der Aktionsradius Wien im März „Das Monat der starken Frauen“. Für die Abendveranstaltungen 2018 ist ein Mix von Ausstellung, Lesung, Film, Vortrag, Diskussion, Literatur und Musik geplant, gestaltet von eindrucksvollen Künstlerinnen, Journalistinnen und Feministinnen.

Bei Radio AugartenStadt zu hören ist ein Auszug aus dem Gespräch von Seyran Ateş mit Peter Huemer vom 23. November 2016, aufgenommen bei den Wiener Stadtgesprächen: „Menschenwürde und Rechtsstaatlichkeit zwischen politischen und religiösen Extremen“ (http://www.wienerstadtgespraech.at/video/ates/)

Seyran Ateş (*1963) ist eine deutsche Rechtsanwältin, Buch- und Drehbuchautorin sowie Frauenrechtlerin türkisch-kurdischer Herkunft. Als Frauenrechtsaktivistin, Menschenrechtsaktivistin und muslimische Frau gehört sie unter anderem zu den bedeutendsten Stimmen im Kampf gegen religiöse und traditionsgebundene Gewalt. Als Anwältin hilft sie vor allem Frauen aus islamischen Ländern.

Seyran Ateş hält am 27. März 2018 ein Podiumsgespräch mit Renata Schmidtkunz, Leiterin der Ö1-Sendereihe „Im Gespräch“, auf Einladung des Aktionsradius Wien. (Anmeldung bis 13. März erforderlich! Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben.)

Bücher von Seyran Ateş:
„Wahlheimat – warum ich Deutschland lieben möchte“ (2013),
„Der Islam braucht eine sexuelle Revolution (2009),
„Der Multikulti-Irrtum“ (2007).

Bands / Playlist:
1) Kohelet 3
2) Roxanne Szankovich
3) Esther Wratschko
4) Extracello