An der Küste und mitten im Meer

Podcast
Das rote Mikro: Literatur
  • 180305 rumiz feric
    59:58
audio
Spools - Lyrik von Matthias Göritz
audio
In memoriam F. Mayröcker: Landschaft mit Verstoßung
audio
Tomer Gardis Roman "Eine runde Sache"
audio
Albert Holler: Entfernte Heimkehr
audio
Ans Meer und zum Mond. Neue Texte
audio
Aus Fischhaut, aus Stein. Poetische Portraits
audio
Andrea Scrima und ihr Roman "Kreisläufe"
audio
Thomas Antonic und Beat-Poetin ruth weiss
audio
Sarah Kuratles bezaubernder Debutroman
audio
Petra Ganglbauer: Die Tiefe der Zeit

Bücher zweier renommierter Autoren aus unseren Nachbarländern sind 2017 in deutscher Übersetzung im Verlag Folio erschienen: „Der Leuchtturm“, ein faszinierender Bericht des italienischen Journalisten und Autors Paolo Rumiz (Übers. Karin Fleischanderl), und der Roman „In der Einsamkeit nahe dem Meerdes kroatischen Schriftstellers Zoran Feric (Übers. Klaus Detlef Olof). Der Roman erzählt von den jungen dalmatinischen „Möwen“, die sich in den Sommern der 1970er Jahre auf der Insel Rab an Touristinnen heranmachen.

Beide Autoren haben im Literaturhaus Graz aus ihren Büchern gelesen und darüber gesprochen. Die deutsche Übersetzung lasen Vera Bommer (P.Rumiz) und Rudi Widerhofer (Z.Feric), Agnes Altziebler vom Literaturhaus Graz hielt die Einführung zu Ferics Roman.

Sendungsinhalt: Ausschnitte aus den Lesungen

Besprechungen von „Der Leuchtturm“ in Süddeutsche Zeitung, Der Standard, Gute Literatur, ausführlicher Artikel über Paolo Rumiz in der NZZ (2014), Rezensionen von „In der Einsamkeit nahe dem Meer“ in Neue Zürcher Zeitung, Wiener Zeitung und fr.de

Schreibe einen Kommentar