• theaterphönixonair07022018
    30:00
  • MP3, 188.55 kbps
  • 40.46 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Exit – Ich liebe Meine Panik. Eine agressive Idylle.

Ein Wohnprojekt.
Einige gut situierte Menschen arbeiten am Traum vom guten Leben – oder zumindest dem, was sie dafür halten. Sie wollen sich ihre Sehnsucht nach Gemeinschaft erfüllen. Raus aus Verschwendung und Konkurrenz, raus aus Konformität und Hass. Doch das alltägliche Miteinander hat – wie so oft – seine Tücken.

Viele Menschen planen ihr Leben im Einklang mit Beruf, Familie und Nachbarschaft und sind selbstverständlich bereit, den Müll zu trennen. Warum diese Bravheit inmitten einer Welt voller radikaler Veränderung? Die banalste Variante von dem, was mensch werden wollte, ist mensch gerade. Was, wenn wir alle einmal für einen Moment die Kontrolle verlören? Wäre der erste Stein einmal angestoßen, wäre dann eine Kettenreaktion ungeplanter Ereignisse – die man sich gar nicht zugetraut hätte – möglich?

Sehr fern inspiriert von Franz Novotnys Achtzigerjahre-Kultfilm „Exit … Nur keine Panik“ hat das Ensemble des Theater Phönix in künstlerischer Zusammenarbeit mit dem Theater im Bahnhof, Graz ein mentales Roadmovie durch das alltägliche Leben und seine Abgründe und über die (Un-)Möglichkeit einer Gemeinschaft entwickelt.

In dieser Sendung sind Ausschnitte aus dem Stück sowie ein Gespräch mit dem Regisseur des Stücks, Ed. Hauswirth zu hören.

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

http://www.theater-phoenix.at/detail.php?iStueckID=225

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
07. Februar 2018
Veröffentlicht am:
12. Februar 2018
Thema:
Kultur Theater
Sprachen:
Tags:
, , , , , , ,
RedakteurInnen:
Sarah Praschak
Zum Userprofil
avatar
Sarah Praschak
s.praschak (at) fro.at