FREIfenster: Der Krisendiskurs. Die nächste Zukunft Europas

Sendereihe
FREIfenster
  • 2018_01_26_Der_Krisendiskurs_Vortrag_48_52
    48:52
audio
Lesen mit David Bowie. Streifzüge durch die Lektüreliste eines Ausnahmkünstlers
audio
Das Giro-Trio
audio
FREIfenster: Wie Musik und Töne unseren Alltag prägen
audio
FreiFenster: Livegespräch mit der Psychotherapeutin Gabriele Schick über „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“
audio
„FREIfenster: Musical Chairs“
audio
Kylie goes (Quarantine) Disco
audio
FREIfenster: Bist du was du isst?
audio
FREIfenster: Der Strichpunkt – Die Zahlensender in der Musik
audio
FREIfenster: Bad songs by favourite artists 2
audio
FREIfenster: Arts of Dreaming

Entsteht eine europäische Sozialpolitik? Wohin führen Euro- und Schengenkrise? Wie entwickelt sich das Verhältnis der EU zu ihren Nachbarn? Die Europäische Integration ist so weit fortgeschritten, dass diese Fragen alle betreffen. Bei der Bewältigung der Krisen entstehen neue gegenseitige Abhängigkeiten zwischen Peripherie und Kernzone, zwischen Nord- und Südeuropa. Der Krisendiskurs ist darum ebenso unvermeidbar wie unverzichtbar. Es geht um Kernfragen der europäischen Integration.

Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigt sich Georg Vobruba von der Universität Leipzig in dem Vortrag „Der Krisendiskurs – die nächste Zukunft Europas“ – der am 11.1.2018 in der Claudiana in der Altstadt in Innsbruck stattgefunden hat.

Der Vortrag wurde initiiert vom Verein Wissenschaft und Verantwortlichkeit in Kooperation mit der Uni Innsbruck, der MED-Uni Innsbruck, der österr. Hochschülerschaft ÖH und dem MCI – dem Management Center IBK. Dr. Claudia Globisch vom Institut für Soziologie hat den Vortrag moderiert.

Links:

Verein Wissenschaft und Verantwortlichkeit
Georg Vobruba

Aufnahme und Sendungsgestaltung:

Carolin Vonbank

Schreibe einen Kommentar