• 2018.01.25_2200.00-2259.25__Hirnhören
    59:24
  • MP3, 192 kbps
  • 81.59 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Einst sang Falco „Krise wie, Krise was, a Krise“. Ein geläufiges Wort, ein geläufiges Konzept. Aber was ist eigentlich eine Krise? Mit dieser Frage setzen wir uns in der kommenden Sendung auseinander.

Krisen können in verschiedenster Weise auftreten: individuell als eine persönliche Lebenskrise, als eine berufliche Krise oder gar als eine Midlife-Crisis? – außerdem gibt es gesellschaftliche Krisen oder wie uns in den letzten Jahren vermittelt wurde: auch wirtschaftliche Krisen.

Das Wort Krise kommt aus dem Griechischen und bedeutet Meinung, Beurteilung und auch Entscheidung.

Die Krise wird aber heutzutage in erster Linie als etwas Negatives aufgefasst. Und daher interessiert uns auch die Frage: Wie verhält sich die Krise zur Verzweiflung. Diese haben wir in unserer Sendung zum Thema Hoffung besprochen.

Ist die Krise aber letztendlich eine Weltbetrachtung, eine Weltdeutung?

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Hirnhören Zu hören auf Radiofabrik
Produziert am:
25. Januar 2018
Veröffentlicht am:
29. Januar 2018
Ausgestrahlt am:
25. Januar 2018, 22:00
Thema:
Wissenschaft Bildung
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Andreas, Christoph, Dominik
Zum Userprofil
avatar
Andreas Ranetbauer
Andreas.Ranetbauer (at) drei.at
5020 Salzburg