Felix Eypeltauer (NEOS) zum Linzer Tarifmodell

Sendereihe
FROzine
  • SCHOBESBERGER Kinderbetreuung Tarifmodell
    08:52
audio
Systemrelevant
audio
Beitrag: Spaltungslinien in der österreichischen Gegenwartsgesellschaft
audio
Linzer Luftqualität – und was der Landesrechnungshof damit zu tun hat
audio
Beitrag: „Spaltung der Gesellschaft und Krise der Politik – Gibt es den „Trumpismus“ auch in Europa und Österreich?“
audio
Beitrag: Linzer Luftqualität - und was der Landesrechnungshof damit zu tun hat
audio
FROzine im Lockdown-Gespräch mit Ute Böker
audio
Tolerieren.Akzeptieren.Integrieren.
audio
Was ist los in Peru?
audio
Gekommen, um zu bleiben
audio
this human world: Filmfestival für Zuhause

Beim Budgetlandtag am 7. Dezember 2017 hat die OÖ Landesregierung beschlossen, dass die Nachmittagsbetreuung in Kindergärten und Krabbelstuben ab sofort gebührenpflichtig ist.
Wieviel Eltern für die Betreuung ihrer Kinder zahlen müssen, hängt vom Einkommen ab. Mindestens 42 bis max. 110€ sollen die Eltern monatlich bezahlen.

Jetzt gibt es sozusagen einen Gegenvorschlag dazu, der allen Kindern den Besuch im Kindergarten auch am Nachmittag ermöglichen soll. Frauen- und Bildungsstadträtin Eva Schobesberger hat mit Bürgermeister und Finanzreferent Klaus Luger das sog. Linzer Tarifmodell erarbeitet.

Ein Gespräch mit Felix Eypeltauer (NEOS) über das Tarifmodell, die Finanzierung und die Zustimmung im Gemeinderat.

Moderation: Ben Gumpenberger

Schreibe einen Kommentar