• EG_Edwin Prochaska 2017
    89:14
  • MP3, 192 kbps
  • 122.56 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Edwin „Didi“ Prochaska war u. a. als Tontechniker, Tourmanager, Musikjournalist und Veranstalter tätig. Er ist selber Musiker (Didi & The Ol‘ Star Club) und gemeinsam mit Wolfgang Matzl Hauptorganisator und Kurator der Ausstellung „Vom 5-Uhr-Tee zum Frequency“. Didi spricht mit uns über seine unterschiedlichen Rollen im Musikbusiness und die Entwicklung der St. Pöltner Musikszene.

Edwin „Didi“ Prochaska (aus dem Text zur Ausstellung „Vom Fünf-Uhr-Tee zum Frequency“):

Ist sicher eine der schillerndsten und prägendsten Persönlichkeiten der St. Pöltner Musikszene. Es begann mit einer Kurzkarriere als Bassist (Top Secret). Danach begann der gelernte Drogist und Pharmareferent erste Konzerte zu organisieren. In den 70ern sorgte er bei der „Malformation“ für den Ton und die Crew-Organisation. Daneben wurden die von ihm organisierten Konzerte immer größer und professioneller. Mehrere damalige Tourneeveranstalter engagierten „Didi“ daraufhin auch als Tourmanager für Tourneen mit namhaften internationalen Bands. Mitte der 80er schaffte er es mit Cousin Stefan „Peter Pan“ und „Espresso“ als Management fast gleichzeitig aus dem Probenkeller in die Charts zu führen. Ebenso gleichzeitig fasste er als Musikjournalist Fuß, gründete ein eigenes Label („Red Records“) und einen Musikverlag, übernahm das Management für Andy Baum („Slow Down“) und Drahdiwaberl, arbeitete mit Hansi Lang, Gandalf, Jesus Messerschmitt… Auch als Bühnen- und Produktionsleiter (unter anderem viele Jahre für die Hauptbühne am Stadtfest St. Pölten, dessen Mitinitiator er auch war) für zahlreiche Festivals wurde er oftmals gebucht.

„Didi“ gilt heute als einer der professionellsten Organisatoren mit großer Detailliebe und absoluter Fachmann, dessen Handschlagqualität und Verlässlichkeit ebenso bekannt sind, wie seine oft direkte, manchmal ruppige, aber immer offene Art und Weise.

2007 begann „aus Zufall“ eine neue Karriere. „Didi“ stand plötzlich wieder mit einer Riege toller Musiker als Frontmann der „Beat Generation Ol’Star Band“ auf den immer ausverkauften Bühnen der Stadt. „Ein Geschenk des Lebens nach 35 Jahren hinter der Bühne!“ Aktuell füllt „Didi“ mit seiner Senioren-Elite-Band „Didi & The Ol’Star Club“ die Konzertlocations der Stadt.

„Ich habe einiges von Ed Knappl als damaliger Manager von „Malformation“ gelernt. Auch bei Albin Wegerbauer habe ich anfangs viel in Sachen Organisation abgeschaut. Die beiden waren nicht unwesentliche Impulsgeber für meine spätere berufliche Karriere im Musikgeschäft“.

Edwin „Didi“ Prochaska ist gemeinsam mit Wolfgang Matzl Initiator, Hauptorganisator und Oberkurator der Ausstellung „Vom Fünf-Uhr-Tee zum Frequency“.

Produziert am:
01. November 2017
Veröffentlicht am:
26. Januar 2018
Ausgestrahlt am:
31. Dezember 2017, 18:00
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Simon Olipitz
Zum Userprofil
avatar
Simon Olipitz
simon.olipitz (at) cr944.at