• EG_AlfredBerger_2017
    114:40
  • MP3, 192 kbps
  • 157.49 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zu Gast in der Sendereihe Erlebte Geschichte ist der St. Pöltner Musiker Alfred „Chico“ Berger. Er spricht mit uns über seine unterschiedlichen musikalischen Projekte und die Entwicklung der lokalen Musikszene. Dazwischen gibt es neben ausgewählten Lieblingstracks auch Musik von ihm selbst zu hören.

Chico (aus dem Text zur Ausstellung „Vom Fünf-Uhr-Tee zum Frequency“):

Gelernter Fotograf, unter anderem als freischaffender Fotograf für das Stadttheater St. Pölten tätig. Der von Kindheit begeisterte Musikfreak lernt sich selbst Gitarre und zieht 1972 für einige Jahre mit Gattin Ingrid in einen Bauernhof in der Nähe von St. Pölten, spielt den Blues auf der Gitarre und baut den Saustall zum Proberaum um.

Die musikalische Karriere beginnt er als Bassgitarrist bei der Jazzrock Band „Grand Canyon“ mit Wolfgang Blaha, Reinhard Flatischler, Harry Gansberger, Gunter Friedrich und Fritz Rainer, später u. a. mit Helmut Scherner und Ingo Schleicher bei „Iviron“. In den 80ern gründet er mit Otto Lechner, Georg Graf, „Schuki“ Schumeister und Reinhard Kieninger die Roots-Rock-Reggae Band „Far Aut“.

Anfangs der 90er startet er eine Solokarriere mit verschiedenen Besetzungen, 1992 erscheint seine Debut LP/CD „Chico – The Meaning Of A Man“, aufgenommen im Summerton-Studio Pottenbrunn mit seinen Brüdern Mario und Silvio Berger, Oliver Jung, Bernhard Moshammer und Christian Deix. Gastmusiker wie Woody Schabata und Othmar Klein ergänzen das Line-Up. Die von Kritik und Fans hochgelobte Platte (vier von fünf Sterne im bekannt strengen Kurier) brachte es auf viele Radio-Einsätze und Chico in einige TV-Studios (3Sat, ORF). Dennoch achtete er stets auf seine Unabhängigkeit, der kommerzielle Erfolg war nie sein erklärtes Ziel.

Chico absolvierte zahlreiche Auftritte in ganz Österreich, seinen St. Pöltner Fans ist der Auftritt auf der Hauptbühne beim Stadtfest 1992 in bester Erinnerung.

Ab Mitte der 90er spielte Chico Bass bei „Deix‘ Good Vibration Band“ mit seinem Schwager Manfred Deix, seinen Brüdern Mario und Silvio Berger, Christian Deix, Charly Furthner und Bernhard Aigelsreither. Diese Beach-Boys-Tribute-Band spielte Auftritte u. a. bei Thomas Gottschalk’s „Late Night Show“, die von ihnen eingespielte CD „Musik aus Ameriga“ erreichte Goldstatus.

Seit 2000 absolviert Chico vereinzelte Gastauftritte und Studioarbeiten.

Produziert am:
01. Dezember 2017
Veröffentlicht am:
26. Januar 2018
Ausgestrahlt am:
31. Januar 2018, 16:00
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Simon Olipitz
Zum Userprofil
avatar
Simon Olipitz
simon.olipitz (at) cr944.at