KL#78: Tauschkreise im Kernland

Sendereihe
Kernlandmagazin
  • 20180125_KL#78_Tauschkreise_55-00
    54:59
audio
KL#151: Schutz der Fledermaus- und Vogelwelt
audio
KL#150: GenussFAIRteiler
audio
KL#149: Arbeiten in der Region
audio
KL#148_Freistadt 2020
audio
KL#147_Naturerlebnis und Bewegung
audio
KL#146_24-Stunden-Betreuung
audio
KL#145: Sport und Nachwuchs
audio
KL#144: Herausforderungen an den öffentlichen Verkehr
audio
KL#143: Blaudruck in Gutau
audio
KL#142_Fridays for Future

In einem Tauschkreis – auch Zeittauschbörse, Nachbarschaftshilfeverein, Talentemarkt oder LETS (Local Exchange Trading System) – werden vorrangig Dienstleistungen, gelegentlich auch Waren, ohne Einsatz gesetzlicher Zahlungsmittel zwischen den Teilnehmern getauscht. Wie das aber im Detail funktioniert und welchen Nutzen das hat, erfahren wir heute von unseren Gästen: Johann Schinnerl von der Zeitbank 55+ in Tragwein und Martin Lasinger vom Kernteam der Zeitgenossenschaft.

„Von außen betrachtet, werden Tauschkreise oft am wirtschaftlichen Aspekt gemessen, aber in Wirklicklichkeit ist das vom Volumen her vernachlässigbar (…) Aber ganz viele Sachen die beim Tauschkreis angeboten werden, bieten auch keine Firmen an. Für 3 Stunden Holzschlichten kann man die Nachbarschaft fragen, oder eben auch einen Tauschkreis.“ (Martin Lasinger)

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (Leader)

http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Schreibe einen Kommentar