Im Gespräch- Bernhard Riepl über das Buch „Flucht vor dem Tod“

Sendereihe
Im Gespräch
  • 20180205_Im Gespraech_Bernhard Riepl_Flucht vor dem Tod_59-59min
    59:49
audio
Erinnerungen an den Freistädter Maler Herbert Wagner
audio
Im Gespräch: Fritz Fellner nimmt noch nicht ganz Abschied vom Freistädter Schlossmuseum
audio
Hubert Roiß - ein "Viasam Behm"
audio
Ufergedanken- von Jörg Zink
audio
Manfred Lepschy über sein Buch " Bauch ohne"
audio
Im Gespräch: Sylvia Grübl über NEURODINGS
audio
Im Gespräch: Bernhard Prammer zu Orgelpunkt 12 und Originalklang in Freistadt
audio
Im Gespräch: Andreas Wahl, neuer Mitarbeiter, stellt sich vor
audio
Im Gespräch: Anja Mayrwöger über ihr Engagement für Pro Mente und OTELO in Freistadt
audio
Im Gespräch: Christa Oberfichtner

Bernhard Riepl übersetzte das Buch „Flucht vor dem Tod“ von Jaroslav Hojdar.Es schildert die geglückte Flucht von Alexander Michenkow aus dem KZ Mauthausen. Besser bekannt unter dem Namen „Mühlviertler Hasenjagd“ ist uns dieses Ereignis aus dem Jahr 1945. Es ist die wahre Geschichte eines russischen Gefangenen, die durch Zufall und die Umstände der Zeit erst im Jahr 2013 in tschechisch erschienen ist und nun in der Übersetzung von Bernhard Riepl auch deutsch  vorliegt.

Bilder

DSC00158
2592 x 1944px

Schreibe einen Kommentar