Im Gespräch mit Yetnebersh Nigussie

Sendereihe
barrierefrei aufgerollt
  • Im Gespräch mit Yetnebersh Nigussie - barrierefrei aufgerollt Sendung 8
    25:11
audio
Plastikstrohhalme verboten!
audio
Was tun gegen Vorurteile?
audio
Selbstvertretung von Menschen mit Lernschwierigkeiten
audio
Barrierefreiheit und Denkmalschutz
audio
Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen
audio
Barrierefreiheit im Wohnbau
audio
Anfänge der Selbstbestimmt Leben Bewegung in Österreich
audio
Barrierefreiheit in Museen
audio
Schwerhörigkeit – Nur im Alter ein Thema?
audio
Driss Mareoudi zum Thema Flucht

Yetnebersh Nigussie ist eine Behindertenaktivistin und Rechtsanwältin aus Äthiopien. 2017 erhielt sie für ihren Einsatz für Menschen mit Behinderungen den Right Livelihood Award, einen Preis für die richtige Lebensweise.

In dieser Sendung haben wir mit ihr ein ausführliches Interview über ihr Leben geführt. Das Interview wurde in Deutsch übersetzt.

Nigussie ist blind seit sie fünf Jahre alt ist. Sie hat sich schon sehr früh für andere Menschen eingesetzt. Sie hat seit ihrer Schulzeit in vielen Organisationen gearbeitet. Yetnebersh Nigussie war auch Gründerin und Leiterin des äthiopischen Zentrums für Behinderung und Entwicklung. Seit 2016 arbeitet sie für die Organisation „Licht für die Welt“.

2 Kommentare

  1. Ich bin Daniela Grabher und Selbstvertreterin für Menschen mit Lernschwierigkeiten bei Mensch Zuerst Vorarlberg.
    Ich habe gerade das Interview angehört.
    Ich fand das Interview sehr kraftvoll und mutig.
    Ich finde es gut, dass Sie Yetnebersh Nigussie so viel Mut haben und sich einsetzten für Menschen mit Behinderungen!
    Die Pläne und Ziele für Menschen mit Behinderungen wo Sie gesagt haben finde ich wichtig. Weil alle die gleichen Möglichkeiten haben sollen.
    Es soll sich noch viel verbessern für Menschen mit Behinderungen.
    Es ist wichtig, dass Menschen mit Behinderungen mehr zugetraut wird.
    Auch mir hat man früher nicht viel zugetraut. Aber ich habe jetzt eine eigene Wohnung und einen Arbeitsplatz bei Mensch Zuerst wo ich einen Lohn bekomme.
    Jeder soll in seinem Tempo und mit seinen Fähigkeiten arbeiten können.
    Ich finde es wichtig, dass sich viele Menschen einsetzten für die Rechte von Menschen mit Behinderungen.
    Damit sie gleiche Möglichkeiten haben und selbstbestimmt leben können.

    Liebe Grüße,
    Daniela Grahber

    Antworten

Schreibe einen Kommentar