KulturTon: Uni Konkret Magazin | 15.01.2018

Sendereihe
KulturTon
  • 2018_01_15_kt_unikonkretmagazin
    29:27
audio
Pflanzenkohle - Altes Wissen neu entdeckt
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 01.03.2021
audio
"Die Frauen machen die Brötchen" - Tiroler Landesmuseen öffnen mit Elde Steeg
audio
Studieren im Ausland trotz Corona?
audio
Gesundheitsberufe mit Zukunft
audio
OneBillionRising 2021 in Innsbruck
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 15.02.2021
audio
Gründerzeiten. Soziale Angebote für Jugendliche in Innsbruck 1970 - 1990
audio
Was bleibt von der Nacht? - Clubkultur in der Krise
audio
Viele Wochenenden für Moria - Protestcamp in Innsbruck

Uni Konkret Magazin

mit folgenden Themen:

  • FORUM MIGRATION – Studiogast Anna Horner
    Das FERDINANDEUM verwandelt sich vom 18.01. bis 18.02.2018 in einen lebendigen Treffpunkt und Veranstaltungsort rund um das Thema Migration: Kabarett, klassische Musik, Rap, Performances, Workshops, Diskussionen, Poetry Slam, Mode u. v. m. sind Teil eines vielfältigen Programms mit regionaler und internationaler Besetzung. Das Programm wird gemeinsam mit zahlreichen Partnern und lokalen Kulturorganisationen gestaltet. Zu Gast ist Mitorganisatorin Anna Horner von den Tiroler Landesmuseen.
    Das Gespräch führt Carolin Vonbank

 

  • Die visuelle Sprache rechter Bewegungen
    Politische Bewegungen erkennt man nicht nur an ihren Inhalten, sondern auch an ihrer visuellen Sprache. So auch bei rechten Bewegungen. Der Grafikdesigner Andreas Koop fasst die Kernaussagen seines Buches ’Das visuelle Erscheinungsbild der Nationalsozialisten‘ bei einem Vortrag am 16. November im Weisraum Innsbruck zusammen.
    Ein Beitrag von Ramona Rakić

 

  • Das alltägliche Leben erforschen
    Seefahrt, Trachten, Religion, Ekel, Elternsein: Prof. Timo Heimerdinger vom Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie beschäftigt sich mit unserem alltäglichen Leben. Der Ethnologe sucht und beschreibt das Fremde im vermeintlich Bekannten. Im Gespräch mit Melanie Bartos erzählt er von seiner Leidenschaft für das Fach.
    Ein Beitrag von Melanie Bartos (Büro für Öffentlichkeitsarbeit)


Moderation: Carolin Vonbank

 

Schreibe einen Kommentar