• Gebärdensprachen - Sprachkultur und Inklusion - barrierefrei aufgerollt Sendung 7
    26:47
  • MP3, 320 kbps
  • 61.32 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Gebärdensprachen sind Sprachen, die man sieht. Das heißt, man drückt sich durch Gesten und Mimik aus. Weltweit sprechen derzeit 7 Millionen Menschen eine der Gebärdensprachen als Muttersprache.

Was viele Leute nicht wissen ist die Tatsache, dass es nicht nur eine Gebärdensprache gibt. Es gibt aber nicht nur verschiedene landesspezifische Gebärdensprachen, sondern auch verschiedene Dialekte. Gebärdensprachen entwickeln sich genauso wie Lautsprachen. In Österreich ist die österreichische Gebärdensprache seit 2005 als Sprache anerkannt. Die österreichische Gebärdensprache wird auch als ÖGS abgekürzt.

Was sind die wichtigsten Fakten die man über Gebärdensprache wissen muss? Wie funktioniert Gebärdensprachdolmetschen? Wie lebt es sich als Kind gehörloser Eltern (CODA – Children Of Deaf Adults)? Und wie sieht Gehörlosenkultur aus?

Unsere Interviewpartner

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Logo barrierefrei aufgerollt
Produziert am:
03. Dezember 2017
Veröffentlicht am:
14. Dezember 2017
Ausgestrahlt am:
03. Dezember 2017, 10:30
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
RedakteurInnen:
Katharina Müllebner, Martin Ladstätter
Zum Userprofil
avatar
BIZEPS Zentrum für Selbstbestimmtes Leben
office (at) barrierefrei-aufgerollt.at
1020 / Wien