• 06_12_2017_Frauenzimmer_Chancengleichheit_Frau_forscht
    29:25
  • MP3, 320 kbps
  • 67.35 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Das Interesse bei Mädchen und Frauen für den Technikbereich steigt. Dennoch machen viel häufiger Männer eine Karriere in Wissenschaft und Technik. Trotz Förderprogrammen und einschlägiger Einstellungskriterien an den Universitäten, gibt es noch immer sehr wenige Professorinnen. Um Positionen und Lösungsansätze dazu geht es in der neuen Ausgabe des Frauenzimmers – Chancengleichheit.

Eine junge Forscherin und Führungskraft ist Dr.a Elke Ludewig (im Bild), die seit Mai 2016 das ZAMG-Observatorium am Hohen Sonnblick in den Hohen Tauern leitet. Die gebürtige Münchnerin, Jahrgang 1987, hat Pongauer Wurzeln und war bereits von Kindheit an vom Sonnblick fasziniert. 2014 war sie in der Antarktis Observatoriumsleiterin der Neumayer-Station, wo sie längere Zeit geforscht hat. Mediale Öffentlichkeit hat ihre Besetzung am Sonnblick deswegen auch bekommen, weil sie zu dem Zeitpunkt noch keine 30 Jahre alt war. Im Interview bietet sie spannende Einblicke in ihre Arbeit.

„Frau forscht“ titelt das aktuelle if-Magazin. Vier Mal im Jahr gibt die Abteilung Kultur, Bildung und Gesellschaft des Landes Salzburg das Magazin if:chancengleichheit kompakt heraus. Seit November 2016 gibt es zu jeder Ausgabe auch eine Radiosendung im Rahmen des Frauenzimmers. Die Sendereihe entsteht mit Unterstützung der Abteilung Kultur, Bildung und Gesellschaft des Landes Salzburg.