Sven Hildebrandt

Sendereihe
Frauenradio – offenes Sendefenster
  • sven hildebrand geburtskultur
    60:35
audio
IG Geburtskultur a-z_Vortrag
audio
IG Geburtskultur a-z_Diskussion Zeitzeuginnen
audio
gender*impulstage 2019 – ständig.wieder.widerständig.
audio
IG Geburtskultur Vorarlberg_Keine Angst vor Babytraenen...
audio
IG Geburtskultur Vorarlberg_Die biopsychosozialen Komponenten von Schwangerschaft und unerfülltem Kinderwunsch
audio
Heim- und Frauenarbeit aus globalhistorischer Perspektive
audio
Vortrag und Diskussion mit Nina Horaczek vom "Falter" über "Journalismus gegen Populismus"
audio
"Mein Russland" Carola Schneider
audio
Frauensalon zum Thema Frauen-Freundschaft im Bildungshaus Batschuns
audio
IG Geburtskultur a-z Podiumsdiskussion_Geburt und Gesellschaft: Wie das Leben beginnt, geht uns alle an

Dr. Sven Hildebrandt ist Facharzt und Hochschul-Professor für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Past-Präsident der Internationalen Gesellschaft für prä- und perinatale Psychologie und Medizin (ISPPM). Sicherheit und Erfolg einer Geburt hängen nicht ausschließlich von medizinischen Faktoren ab. Ein stabiles Bindungs- und Beziehungssystem der Schwangeren ist ebenso ein wichtiger Sicherheitsfaktor. Das bedeutet: Die Beziehung wird zum zentralen Anliegen in der Geburtsbegleitung – und zwar das Beziehungsgeflecht zwischen Mutter, Kind, Vater, Hebamme, Geburtshelfer_innen und letztlich der Gesellschaft. Sven Hildebrandt spricht über Vision, Notwendigkeit und Komponenten einer auf Förderung dieser Beziehung ausgerichteten Geburtshilfe, welche zugleich die Geburt des Menschen als Naturphänomen und nicht als medizinisches Ereignis sieht.

Eine Veranstaltung der IG Geburtskultur a-z vom 15.11.2017

Veranstaltungsort: Inatura Dornbirn

Einleitende Worte von Birgit Kalb, IG Geburtskultur a-z

Proton – das freie Radio

Die Interessengemeinschaft „Geburtskultur a-z“ setzt sich für eine „achtsame bis zeitgemässe“ Geburtskultur in Vorarlberg ein. Sie wirft einen interdisziplinären und kulturellen Blick auf die Geburt des Menschen und die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen und Kompetenzen. Ziel ist es, Schwangerschaft und Geburt ins Zentrum der Gesellschaft zu holen, damit sie sicher, angstfrei und als stärkende Erfahrungen wahrgenommen werden können. Als solche bilden sie die Basis für Gesundheit, Beziehungsfähigkeit und ein gelingendes Leben.

mehr Infos unter: www.geburtskultur.com

Schreibe einen Kommentar