• Amnesty Informiert November 2017- die UN-Behindertenrechtskonvention
    59:08
  • MP3, 159.45 kbps
  • 67.46 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Ganz in der Nähe von Linz, im Schloss Hartheim, wurden Anfang der 40er Jahre ca 30 000, meist behinderte oder kranke Menschen ermordet. Damals hat man ihr Leben als wertlos betrachtet. Mittlerweile ist das zum Glück nicht mehr so. Die 2008 beschlossene Behindertenrechtskonvention soll allen betroffenen Menschen der Welt helfen, ein gleichberechtigtes Leben zu führen.
In der Sendung sprechen wir über das Schloss Hartheim, über die Behindertenrechtskonvention und über das Engagement von Amnesty dazu.  Außerdem  haben wir Rene Morwind und Karl Mühlbachler interviewt, die trotz Behindertenstatus ganz normal am Arbeitsleben teilnehmen.
Unsere Rubriken „Künstler für Menschenrechte“ und „Aktuelles“ sind auch zu hören.

Gestaltung und Moderation: Sarah Walther