Selma Meerbaum-Eisinger

Sendereihe
Gedichte sind gemalte Fensterscheiben
  • Selma Meerbaum Eisinger
    29:02
audio
Goethe und sein „West-östlicher Divan“
audio
Maria Luise Weissmann
audio
Erinnern heißt Bewusstsein und Beweglichkeit
audio
Ein Garten ist mehr als die Summe seiner Pflanzen!
audio
Alfons Petzold
audio
Würde der Frauen! Teil 2
audio
Würde der Frauen!
audio
Wer hat die schönsten Schäfchen?
audio
Fred Endrikat
audio
Schneeflöckchen,  Weißröckchen …

„Spürst du es nicht, wenn ich um dich weine,

bist du wirklich so weit?

Und bist mir doch das Schönste, das Eine,

um das ich sie trage, die Einsamkeit.“

Am 22.November 2017 geht es um die berührenden Gedichte der jungen jüdischen Dichterin Selma Meerbaum-Eisinger. Sie hinterließ ein Stück Weltliteratur, als sie 1942 mit 18 Jahren im SS-Arbeitslager in der Ukraine starb.

Hilde Domin sagt über ihre Gedichte:“ Es ist eine Lyrik, die man weinend vor Aufregung liest: so rein, so schön, so hell und so bedroht.“

Schreibe einen Kommentar