KL#68: Schule und alternatives Lernen

Sendereihe
Kernlandmagazin
  • 20171116_KL#68_Schule und alternatives Lernen_56-16
    56:16
audio
KL#151: Schutz der Fledermaus- und Vogelwelt
audio
KL#150: GenussFAIRteiler
audio
KL#149: Arbeiten in der Region
audio
KL#148_Freistadt 2020
audio
KL#147_Naturerlebnis und Bewegung
audio
KL#146_24-Stunden-Betreuung
audio
KL#145: Sport und Nachwuchs
audio
KL#144: Herausforderungen an den öffentlichen Verkehr
audio
KL#143: Blaudruck in Gutau
audio
KL#142_Fridays for Future

Wir leben in einer Gesellschaft in der Bildung einen sehr hohen Stellenwert besitzt. Aber nicht für alle Menschen passt die Art und Weise wie Bildung vermittelt wird. Und darum gibt es auch engagierte Menschen, die sich nicht mit den vorgegebenen Mustern begnügen, sondern selber Initiative ergreifen und etwas anders machen. Johanna Paar ist Obfrau der Freien Schule Linz, Maria Sabaini hat langjährige Erfahrung mit Heimunterricht und Barbara Staudacher ist pensionierte Volksschullehrerin, die im Rahmen des Regelschulsystems alternative Unterrichtsmethoden angewandt hat. Die drei Frauen diskutieren über selbstbestimmtes Lernen, ideales Lernumfeld und die Herausforderungen denen sich SchülerInnen gegenüber sehen.

Es geht um die Beziehung. Das sagt jeder Gehirnforscher. Und sobald ich eine gute Beziehung habe kann ich lernen – kann ich sogar im Frontalunterricht lernen. Die Methode ist dann zweitrangig. (Johanna Paar)

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER)

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar