• Selbstbestimmungsrechte von Frauen in Europa
    45:40
  • MP3, 256 kbps
  • 83.64 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wie steht es um die Selbstbestimmungsrechte von Frauen* in Europa und wodurch werden diese beeinflusst? Redakteurin Dorota Trepcyk hat die Diskussionen beim Kongress Polnischer Frauen* in Wien mitverfolgt. Was Kunst für alle bedeutet und mit welchen Herausforderungen Migrant*innen im Kunst- und Kulturbetrieb konfrontiert sind, hat Katharina Wurzer darüber hinaus bei Elisabeth Bernroitner von PANGEA in Erfahrung gebracht.

„Europas Frauen – Der neue Kampf um Selbstbestimmung“ – so hieß ein Panel beim dritten Kongress Polnischer Frauen* in Wien am 21. Oktober 2017. In die Diskussion um das Zurückdrängen von Frauen* aus der Politik und Wirtschaft, aber auch um den Kampf um Selbstbestimmungsrechte und das neue Frauenbild der Rechten, hat sich Redakteurin Dorota Trepczyk gemischt. Was Monika Vana, Grünen-Abgeordnete im Europäischen Parlament, zu Schwangerschaftsabbrüchen meinte und was Brigitte Hornyik, Juristin, Pro Choice- Aktivistin und Mitglied beim Österreichischen Frauenring, zu Selbstbestimmungsrechten von Frauen* in Europa anmerkte, wird es im ersten Teil der Sendung zu hören geben. Weitere Beiträge, die beim Kongress Polnischer Frauen* entstanden sind, sind ein Statement von Renate Anderl, Vizepräsidentin des Östereichischen Gewerkschaftsbundes und SPÖ- Bundesrätin, zu Frauenquoten in Führungspositionen sowie ein Interview von Dorota Trepcyzk mit Brigitte Hornyik. In diesem wird unter anderem über feministische Männer* und den Zusammenhang zwischen Selbstbestimmungsrechten von Frauen* und dem Einfluss der katholischen Kirche gesprochen.

Darüber hinaus stehen zwei zusätzliche Beiträge auf dem Programm. Nachdem sich Michael Diesenreither im FROzine am Mittwoch bereits mit dem Sparpaket in Oberösterreich, das für 2018 geplant ist, beschäftigt hat, ging Katharina Wurzer der Frage nach, was die Einsparungen im Kulturbereich speziell für Menschen, die bereits jetzt kaum Zugang zum Kulturangebot haben, bedeuten. Elisabeth Bernroitner, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des Linzer Vereins PANGEA, Werkstatt der Kulturen der Welt, sprach mit der Redakteurin über Migrant*innen im Kunst- und Kulturbetrieb sowie über Kunst für alle.

Link zum Einzelbeitrag im CBA

Regional, aber auch national zeigten sich die FROzine-Ausgaben der vergangenen Woche. Einen Überblick über die Sendungen, die es zuletzt zu hören gab, stellt der Wochenrückblick dar.

Link zum Wochenrückblick

Moderation: Katharina Wurzer