• Wochenrückblick Infomagazin FROzine 20. bis 25. Oktober 2017
    08:42
  • MP3, 256 kbps
  • 15.95 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Von Sexualpolitik über das Abschneiden der Grünen bei der vergangenen Nationalratswahl bis hin zum Sparkurs beim oberösterreichischen Landesbudget 2018 – Das FROzine zeigte sich letzte Woche sowohl regional als auch national.

Am Freitag, 20. Oktober 2017, nahm das FROzine Entwicklungen in den USA, wie etwa dass die Krankenversicherung Verhütungsmittel nun nicht mehr einschließen müsse, zum Anlass, um auf die Sexualpolitik in Österreich zu blicken. Im ersten Teil der Sendung gab Katharina Wurzer einen Überblick über die Kosten für Verhütungsmittel und das Gesetz zum Schwangerschaftsabbruch und informierte auch darüber, in welchen Ausnahmefällen die Krankenkassen diesen finanzieren. Im zweiten Teil war Julia Schuster, Universitätsassistentin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung auf der JKU in Linz, zu Gast. Sie sprach unter anderem darüber, welche Auswirkungen mögliche Regierungskonstellationen auf die Sexualpolitik haben könnten.

Wie entwickelt sich Österreichs Sexualpolitik?

Am Montag, 23. Oktober 2017, porträtierte Rosvita Kröll das Schulprojekt „Wir sind Klasse!“, das in einer Oberstufenklasse der Waldorfschule Salzburg begonnen hat und sich die gewaltfreie Kommunikation in der Schule zum Ziel setzt. Darüber hinaus waren Sabri Opak, Roswitha Kröll und Maria Egger bei Nora Niemetz im Studio, um über einen De-Radikalisierungsworkshop, der am 30. Oktober in Linz abgehalten wird, zu informieren.

Warum so radikal?

Am Dienstag, 24. Oktober 2017, widmete sich Martin Wassermair dem Abschneiden der Grünen bei der vergangenen Nationalratswahl bzw. ihrem Nicht-Einzug ins Parlament. Über die möglichen Ursachen für ihren Nicht-Einzug und welche Schlüsse daraus innerhalb der Partei gezogen werden sprachen Gabriela Küng von Grüne Bildungswerkstatt Oberösterreich und vom Landesparteivorstand sowie Johannes Wassermair von Die Grünen Aschach.

Das Elend der Grünen

Am Mittwoch, 25. Oktober 2017, blickte Michael Diesenreither auf Oberösterreichs neues Sparpaket, das ab 2018 verordnet wird. Dazu wurde vergangenen Montag eine Budget-Pressekonferenz abgehalten. Gespart werden soll etwa im Bildungsbereich, in der Kultur und im Gesundheitsbereich. Des Weiteren gab es ein Interview mit Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer über die Einsparungen im Sozialressort und ein Gespräch mit Andi Wahl, Geschäftsführer von Radio FRO, über die Kürzungen im Kulturbudget zu hören. Letztere werden das FROzine auch nächste Woche noch beschäftigen.

Strikter Sparkurs beim Landesbudget

Alle Informationen zu den Sendungen finden Sie auf www.fro.at. Dort und auf cba.fro.at können Sie die einzelnen FROzine-Sendungen auch nachhören.

Gestaltung: Katharina Wurzer

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
25. Oktober 2017
Veröffentlicht am:
25. Oktober 2017
Ausgestrahlt am:
27. Oktober 2017, 18:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , ,
RedakteurInnen:
Katharina Wurzer, Martin Wassermair, Michael Diesenreither, Nora Niemetz, Rosvita Kröll
Zum Userprofil
avatar
Katharina Wurzer
katharina.wurzer (at) fro.at
4020 Linz