Die Zerschlagung bzw. der Zerfall Jugoslawiens, Teil 1

Podcast
Kapitalismuskritik (Ex-Vekks)
  • JugoWerkl1
    55:13
audio
45:52 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 3
audio
45:20 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 2
audio
47:57 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 1
audio
1 Std. 10:32 Min.
Die Ukraine – Schauplatz verschiedener schädlicher Interessen
audio
34:46 Min.
Die Ukraine – Donbass, Westukraine und Sprachpolitik – einige Hintergrundinfos zu einem zerrissenen Staat
audio
43:26 Min.
Wem gehört die Ukraine? – Teil 2
audio
54:45 Min.
Wem gehört die Ukraine? – Teil 1
audio
41:46 Min.
Afghanistan – Kreuzweg der Kulturen und Friedhof der Imperien
audio
40:21 Min.
Nietzsche – Egoismus contra Altruismus, Teil 2
audio
54:46 Min.
Nietzsche – Egoismus contra Altruismus, Teil 1

Anläßlich der Separatismus-Bestrebungen in Katalonien eine Rückerinnerung daran, wie es eigentlich in den 90-er Jahren bei Jugoslawien zugegangen ist: der Separatismus wurde unterstützt, Kriege wurden in Kauf genommen.

Die Hilflosigkeit der EU ist offensichtlich, wenn jetzt so etwas in den eigenen Reihen losgeht.

—————-

Nation und Gott – Rechtfertigungen von Herrschaft

Verfassung als Festschreibung der Staatsräson.
Föderalismus – gut in Zeiten der Prosperität, ein Spaltpilz in Zeiten der Krise.
Das nationale Geld und der IWF – Konvertibilität und Währung. Warum wurden Gehälter nicht mehr gezahlt und Devisenkonten eingefroren? Warum war das eine Folge der Politik, den Dinar konvertibel zu machen?

Ist Jugoslawien zugrunde gegangen, weil alle geklaut haben? Oder war so etwas wie Veruntreuung von Geldern ein Notprogramm zm Stopfen von Löchern?

Die Zerstörung der Industrie Jugoslawiens – was waren die Gründe?

Schreibe einen Kommentar