Fahrplanwechsel per 10.12.2017 (1): Änderungen im Bereich der Westbahnstreck

Sendereihe
Wegstrecken
  • 259. Folge Wegstrecken
    57:27
audio
Turbulente Zeiten
audio
Corona – what else?
audio
Tariferhöhung im Verkehrsverbund; Meldungen; Mühlkreisbahn
audio
Kommentar Verkehr, Meldungen, Fahrplanwechsel
audio
Ausstellungsbesuch "Wie beeinflusst Mobilität den Raum in dem wir leben?
audio
Rings um Klein-Wien
audio
Über Nebenwirkungen des 1-2-3 Tickets in OÖ
audio
Unterwegs
audio
Planschbeckn am Girtl
audio
Regen, Hagel, Graupelschauer

Wegstrecken 259, Version 2, aufgenommen am 18.10. (an Stelle der Wiederholung), bedingt durch ein technisches Problem am Vortag:

Die private WESTBAHN lässt sich nicht lumpen und befährt ab 10.12.2017 im Halbstundentakt die Westbahnstrecke bis Salzburg. Wie gewohnt ab und bis Wien Westbahnhof, dazwischen ab und bis Wien Praterstern.
Nicht nur des geschickten Schachzuges mit Wien-Praterstern wegen ist diese Angebotserweiterung eine Kampfansage an die ÖBB und auch an die KundInnen der ÖBB.

Wie sich diese Angebotserweiterung im Detail auswirkt, zeige ich am Beispiel der Relation Linz – Amstetten.

Weitere Vorab-Informationen zum Fahrplanwechsel stehen natürlich auch ins Haus, z.B. dazu, wie nun die Sache mit den gestrichenen ICE-Halten in Wels tatsächlich umgesetzt wird. Herauskommen wird, das lässt sich schon jetzt absehen, eine österreichische Lösung, nun doch nicht ganz alles streichen und dafür aus dem Takt geraten.

Inhaltsangabe somit: Änderungen mit Fahrplanwechsel per 10.12.2017, Teil 1, mit Schwerpunkt Änderungen im Bereich der Westbahnstrecke. Weiters einiges an auch aktuellen Meldungen sowie die Kolumne „Die rote Karte“.

(Die Beschlagwortung wird noch ergänzt, e.k.)

Die Musik zur Sendung stammte von Roy de Roy, Bernadette La Hengst, The Who, Dota Kehr & Band, The Who.

Nächste Folge dieser Sendereihe am 31. Oktober um 19 Uhr, mit weiteren Informationen zum Fahrplanwechsel im Dezember. Ebenfalls am 31. ab 20 Uhr die Sendereihe Nachspann, mit Texten von Franz Kain, gelesen u.a. von Magdalena knapp-Menzel, Judith Gruber-Rizy…

 

Am Montag, 23.10.2017, 19 Uhr findet aus Anlass des 140 jährigen Eisenbahnjubiläums im Salzkammergut ein Vortrag in der Bücherei am Dom in Linz statt („hinter“ dem Neuen Dom, Bushaltestelle „Neuer Dom“ bzw. Straßenbahnhaltestelle Mozartkreuzung)

Genau an diesem Kalendertag vor 140 Jahren fuhr der erste Personenzug  durch das innere Salzkammergut. Bei der Präsentation kommen aber nicht nur Eisenbahnmotive vor.

Am bekanntesten dürfte der alljährlich verkehrende „Kaiserzug“ sein. Wir freuen uns über möglichst zahlreichen Besuch in der Bücherei. Der Eintritt ist frei.

Dr. Wolfgang Hagn, Obmann des Vereines Bücherei am Dom

P.S; Ich nehme an, dass dieses Jubiläum ansonsten kaum Beachtung findet, darum unternehme ich nach 15 Jahren etwas in der Form. Zufällig ist der 23.10. der Jahrestag. Aktuell ist mir aufgefallen, dass in Bad Aussee nun auch neue Fahrleitungsmasten aufgestellt werden. Über den Sinn, auf jedem Gleis neu zu elektrifizieren, wenn danach der Güterverkehr mit Diesellok abgewickelt wird, könnte man auch nachdenken, ist aber nicht Zweck des Vortrages. Mit dem Cityjet (ich habe sie im Sommer mit Fahrrädern überfüllt gesehen…) wandern die 1142er letztendlich auch aufs Abstellgleis, der Betrieb wird noch eintöniger. Aber schön, dass daneben Traditionen gepflegt werden können.

Schreibe einen Kommentar