• Wochenrückblick Infomagazin FROzine von 13. bis 19. Oktober 2017
    10:17
  • MP3, 256 kbps
  • 18.85 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Von der Nationalratswahl 2017 über die Frankfurter Buchmesse bis hin zum Menschenrecht auf Nahrung – Das FROzine zeigte sich vergangene Woche breitgefächert.

Am Freitag, 13. Oktober 2017, war Michael Bonvalot bei Christian Diabl zu Gast, um über sein Buch „Die FPÖ – Partei der Reichen“ zu sprechen. Darin geht der Autor der Frage nach, wie sozial die selbsternannte „Soziale Heimatpartei“ tatsächlich sei. Das basiert anhand der Geschichte, der Zusammensetzung der FPÖ-Funktionär*innen sowie des Parteiprogrammes.
Im zweiten Teil der Sendung war Martin Wassermair, FROzine-Redakteur und Leiter der Politikredaktion von dorftv, im Studio. Er zog eine vorläufige Bilanz über den Wahlkampf.

Ist die FPÖ die Partei der Reichen?

Am Montag, 16. Oktober 2017, betrachtete Martin Wassermair die Wahl rückblickend mit FROzine-Redakteurin Nora Niemetz. Darüber hinaus handelte die Sendung von der Geschichtsschreibung schwarzer Menschen in Österreich. Sigrid Ecker hat einen Vortrag von Claudia Unterweger über ihr neues Buch „Talking Back“ im Medienkulturhaus Wels aufgenommen.

Rückschau auf die Nationalratswahl 2017

Der Dienstag, 17. Oktober 2017, blickte vor allem auf das Geschehen außerhalb Österreichs. Kolleg*innen von Radio Corax in Halle an der Saale haben einen Beitrag zu den Übergriffen und Provokationen Rechter gegenüber Besucher*innen der Frankfurter Buchmesse gestaltet. Was genau geschehen ist, darüber sprach „Die Partei“-Politiker Nico Wehnemann, der sich einem Protest gegen rechte Inhalte eines Verlages angeschlossen hatte.
Auch um Aktionismus, aber um queeren und friedlichen drehte sich der Beitrag von Radio FREI zu den 28. Lesbisch Schwulen Filmtagen, die von 17 bis 22. Oktober 2017 in Hamburg stattfinden.
Warum die Rechte von Arbeitnehmer*innen aus Sicht der Arbeiterkammer Oberösterreich gestärkt werden müssen und welche Forderungen diesbezüglich an die neue Bundesregierung gehen, war schließlich beim Freien Radio Salzkammergut und jetzt auch im FROzine zu hören.

Unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit

Am Mittwoch, 18. Oktober 2017, war Elisabeth Sterzinger von FIAN (FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk) bei Michael Diesenreither im Studio. FIAN setzt sich als Menschenrechtsorganisation dafür ein, dass alle Menschen frei von Hunger leben und sich ernähren können. Frau Sterzinger hat über die Beweggründe und Soziale Rechte gesprochen. Zudem informierte Philipp Salzmann über die Aktion „Mir isst es Recht“ von FIAN und Mario Friedwagner vom Freien Radio Salzkammergut sprach mit Christian Kloyber, Leiter des Bundesinstitutes für Erwachsenenbildung, über politische Entwicklungen in Österreich.

Mir isst es recht

Am Donnerstag, 19. Oktober 2017, beschäftigte sich Sigrid Ecker mit der Linzer Gemeinderatssitzung, die an diesem Nachmittag stattfand, sowie dem ersten Forum zu nachhaltigen Veranlagungen und grünen Banken, das am 24. Oktober im Umweltcenter Gunskirchen auf dem Programm stehen wird. Mitarbeiterin Kristina Proksch hat Genaueres darüber erzählt.

Das gute Geld & Gemeinderat Linz

Alle Infos zu den einzelnen Sendungen und die Beiträge zum Nachhören finden Sie auf www.fro.at.

Gestaltung: Katharina Wurzer

 

 

 

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
19. Oktober 2017
Veröffentlicht am:
19. Oktober 2017
Ausgestrahlt am:
20. Oktober 2017, 18:45
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Christian Diabl, Katharina Wurzer, Martin Wassermair, Michael Diesenreither, Nora Niemetz, Sigrid Ecker
Zum Userprofil
avatar
Katharina Wurzer
katharina.wurzer (at) fro.at
4020 Linz