Fuixjazz mit Quetschklampfa

Podcast
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 171016 quetschklampfa
    59:57
audio
Resonatorgitarre, Kontrabass: The Ghost And The Machine
audio
Kammermusikalischer Pop und feiner Jazz
audio
Ursula Reicher auf Erfolgskurs
audio
Frischer Jazz vom Richie Winkler Project
audio
Da capo! Dream-Pop von Crush
audio
Anna Anderluh: Please leave me something stupid!
audio
Ángela Tröndle & Pippo Corvino: "Distilled"
audio
Neue Platten von Pumpkin Records
audio
Liebt ihre dreißig Flöten: Hilà Lahav
audio
Da capo! Agnes Milewski: Ja, ich schreib traurige Lieder

Zur Person: Simon Ankowitsch, Jonathan Herrgesell, Maximilian Kreuzer und Elias Plösch haben sich im Grazer Musikgymnasium kennengelernt. Als sie 2014 das Quartett “Quetschklampfa” gründeten, mit der nicht alltäglichen Besetzung Steir.Harmonika, Saxophon, Kontrabass und Gitarre, waren die Musiker gerade 17 Jahre alt. Damals spielten sie bei Geburtstagsfeiern und Gottesdiensten traditionelle Volksmusik.

Jetzt sind sie 20 und im weiten Feld der Neuen Volksmusik gelandet, deren Grenzen zu Jazz und anderen Genres fließend sind. Sie komponieren, haben zwei Alben veröffentlicht und spielen immer mehr Konzerte. Mit ihrem “Fuixjazz” haben sie 2016 den Styriarte-Advent eröffnet, im Frühjahr 2018 werden sie zum zweiten Mal beim Internat. Akkordeonfestival in Wien auftreten.

Sendungsinhalt: Max Kreuzer und Elias Plösch schildern den musikalischen Werdegang ihrer Band, erzählen von ihren Kollegen, Vorbildern, Plänen und von der Freundschaft, die in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielt.

Links: Kulturwerkstatt Graz, Programm Herbst 2017, Graz-Jazz, April 2017, Internationales Akkordeonfestival 2016

Leave a Comment