• 20171011_AUSgestrahlt_Spezial NRW2017_01-48-05
    108:04
  • MP3, 192 kbps
  • 148.42 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Anlässlich der Nationalratswahl am 15. Oktober 2015 hat das Anti Atom Komitee Spitzenkandidaten von FPÖ, Grüne, ÖVP und SPÖ im Freien Radio Freistadt zur Atomenergie befragt. Hören Sie sich an, was Anneliese Kitzmüller, Ruperta Lichtenecker, Michael Hammer und Sabine Schatz zu folgenden Themen zu sagen hatten:

  • Ausbau Temelin Dukovany – In CZ sind bis auf die Grünen alle pro Ausbau – aber Finanzierung durch Staatsgelder nötig (siehe Hinkley Point C)
  • Endlagersuche – Gemeindepetitionen an Kanzler und U-Minister – Unterschriftenaktion 
  • Hinkley Point C – 5. Okt. mögl. Erste Vorentscheidung beim EuGH – Abnahmegarantie und Staatsförderungen
  • Atomstromimporte durch Wasserkraftzertifikate verschleiert – Ö. importiert über 20.000 GWh vor allem aus D und CZ
  • Geld ö. Stromkunden geht nachweislich auch an AKW Betreiber- Geldfluss stoppen – grobe Missachtung des Kundenwillens
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
11. Oktober 2017
Veröffentlicht am:
11. Oktober 2017
Ausgestrahlt am:
11. Oktober 2017, 11:36
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Manfred Doppler
Zum Userprofil
avatar
Manfred Doppler
manfred.doppler (at) anti.atom.at
4240 Freistadt