R(h)eingehört E-Ralley

Sendereihe
R(h)eingehört
  • R(h)eingehört E-Ralley
    13:21
audio
R(h)eingehört Plakataktion des Vereins Amazone Bregenz
audio
R(h)eingehört zum Ausstellungsprogramm des Palais Thurn und Taxis
audio
R(h)eingehört "gelobt und mitssverstanden Mohammed"
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
audio
R(h)eingehört Naturgärten

Am 4. Oktober machten sich die Electric Ladies mit einem Elektroauto auf den Weg von Wien nach Casablanca, Marrakesch ins Atlasgebirge. Die Electric Ladies, das sind Theresa Thalhammer und Doris Holler-Bruckner. Sie ist die Präsidentin des Bundesverband für nachhaltige Mobilität. Die Electric Ladies nehmen zusammen mit zehn weiteren internationalen Teams an der Rive Maroc vom 10. Bis 15. Oktober teil. Insgesamt sind zwei österreichische Teams am Start. Diese E-Ralley soll die Menschen für nachhaltige Mobilität sensibilisieren, sie dient auch um Ladeinfrastruktur in Afrika zu schaffen, fördert nachhaltigen Tourismus und unterstützt ein soziales Projekt. In Marocco gibt es 9 Ecoschulen. Einer Schule, die hochgelegen, mitten im Atlasgebirge liegt, werden die E-Ralley-Teilnehmerinnen und Teilnehmer Medikamente, Winterkleidung und Schulmaterialien bringen.

Infos über die Rive Maroc findet ihr auf www.rivemaroc.com Die Reise von Doris und Theresa könnt ihr auf Facebook mitverfolgen unter Bundesverband Nachhaltige Mobilität. Dort gibt es Fotos, Videos, Berichte von der Reise und der E-Ralley.

Schreibe einen Kommentar