• 20171006_Planetarium_NEU
    59:54
  • MP3, 192 kbps
  • 82.27 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In knapp einer Woche finden in Österreich Nationalratswahlen statt. Beinah seit einem Jahrhundert schreiten Frauen genauso wie Männer zur Wahlurne und üben ihr Recht als Bürgerinnen aus. Sie sind somit „Architektinnen der Demokratie“ die ihr eigenes und das Leben aller Frauen und Männer in diesem Land mitgestalten können.

Für viele Frauen und Männer ist diese Errungenschaft eine Selbstverständlichkeit – genauso wie viele weitere Rechte, die im Zuge der zweiten Welle der Frauenbewegung in den 70er Jahren von mutigen Frauen erkämpft wurden. Dass das Frauenwahlrecht, dessen Jubiläum wir kommendes Jahr feiern, jedoch mittlerweile in rechtsideologischen Kreisen ungeniert und offen in Frage gestellt wird, ja sogar dessen Abschaffung gefordert wird, ist unterdes der Mehrheit nicht so bekannt.

Im Rahmen der Grünen Bundesfrauenkonferenz am 22. September 2017 in Linz in den Redoutensälen diskutierten politisch engagierte Frauen  zum Thema „Frauen als Architektinnen der Demokratie – Frauenpolitische Antworten gegen den Backlash“.

Als Diskutantinnen eingeladen waren:

  • Iris Kästel, Initiative #ohneunsvielspaß
  • Jelena Gučanin, Journalistin
  • Judith Götz, Politikwissenschafterin, Gender-und Rechtsextremismusexpertin
  • Ingrid Felipe, Bundessprecherin der Grünen

Weiters gab es Redebeiträge von Monika Vana – Europabgeordnete und Ewa Dziedzic – Bundesrätin. Eingeleitet wurde die Diskussion von der Theaterfigur „Frau Franzi“, Putzfrau und Shakespeare -Expertin .

Hören sie in der folgenden Stunde von planetarium Auszüge aus der Diskussion und drei kurze Ausschnitte aus Frau Franzis kabarettistischer Kleinkunstdarstellung.

Links: 

 

Fremdmaterial in 20171006_Planetarium_NEU
I am Women by Helen Reddy ©
We Agried by Nakam (cc-by-nc-nd)