• urbanize Festivalradio 07102017_Mit Selbstorganisation gegen die Krise der repräsentativen Demokratie
    27:00
  • MP3, 320 kbps
  • 61.82 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Mit Selbstorganisation gegen die Krise der repräsentativen Demokratie

Unter dem Motto „Demokratie und Stadt“ lädt das urbanize! auch heuer wieder zu Vorträgen und Diskussionen, Workshops für Erwachsene und Kinder, Vernetzungstreffen, künstlerischen Interventionen, Filmen, Konzerten und Stadterforschungen.

dérive – Radio für Stadtforschung berichtet mit Vorschauen und Rückblicken, Interviews und Soundscapes vom internationalen Festival für urbane Erkundungen. Vier Sendungen werden exklusiv auf Radio Orange ausgestrahlt:
Samstag, 7.10., 17:00-17:30 Uhr
Dienstag, 10.10, 15:30-16:00 Uhr
Freitag, 13.10., 18:30-19:00 Uhr
Sonntag, 15.10., 17:30-18:00 Uhr

Join us! Tune in!

In der ersten Ausgabe des urbanize!-Festivalradios widmen wir uns dem Festivalauftakt mit den Stimmen des Subchors und den Eröffnungsreden von Maria Vassilakou, Vize-Bürgermeisterin und Planungsstadträtin von Wien, sowie Elke Rauth, Festivalgründerin und -leiterin. Wir interviewen FestivalbesucherInnen, stellen die Intervention „Mayor for 10 Minutes“ vom Bukarester Performance-Kollektiv „Zeppelin“ vor und senden einen Teaser für den Film „Alcadessa – Ada for Mayor“, der am Sonntag, 8.10.2017 um 19:00 in der Festivalzentrale im Az W gezeigt wird.

„Change begins in the cities!“ lautet das Credo einer neuen munizipalistischen Bewegung, die sich einer umfassenden Re-Demokratisierung der urbanen Gesellschaft verschrieben hat. In Barcelona und zahlreichen Städten weltweit erfinden die Radical Cities Stadtpolitik neu und entwickeln gemeinsam mit ihren Bewohner*innen aktiv Strukturen des Gemeinsamen und Formen solidarischen Zusammenlebens. Was macht die Stadt zum Hoffnungsort für demokratischen Wandel? Wieviel Potenzial auf demokratische Erneuerung steckt in Architektur und Stadtplanung? Welche Rolle kommt den Bürger*innen in einer Stadtpolitik bottom-up in der Praxis zu? Und wer hat eigentlich ein Recht auf Stadt?

Weitere Informationen zum Festivalprogramm finden sich auf www.urbanize.at.

urbanize! Int. Festival für urbane Erkundungen
6. bis 15. Oktober 2017
Festivalzentrale: AzW Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Redaktion und Sendungsgestaltung: Sandra Voser
Weitere Mitarbeit: Lene Benz, Greta Egle, Chrissi Wallmüller
Signation: Lene Benz, Greta Egle, Chrissi Wallmüller
Song: Andreas Dorau – Demokratie
Erstausstrahlung: Samstag, 7. Oktober 2017, 17:00 auf Radio Orange 94.0 (Wien) oder als Livestream
Sendung unbeschränkt nachhören: CBA-Radio derive Archiv 
Sendung abonnieren: CBA Podcast 
Information und Kontakt: radio(at)derive.at, www.derive.at dérive auf facebook 

Wichtiger Hinweis:

Diese Sendung fällt – wie alle vergangenen und zukünftigen Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung – unter die Creative Commons-Lizenz (Version 3.0). Das bedeutet, dass diese Sendung unter folgenden Bedingungen weiterverwendet werden darf:
– zur nicht-kommerziellen Nutzung / non-commercial
– unter Angaben der Quelle / attribution
– Inhalte dürfen nur mit Absprache der AutorInnen verändert werden / no changes

Wenn Sie Interesse daran haben, diese oder andere Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung in Teilen oder als Ganzes weiterzuverwenden, schreiben Sie bitte ein Mail an folgende Adresse: radio(at)derive.at

Für weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen siehe: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at

Fremdmaterial in urbanize Festivalradio 07102017_Mit Selbstorganisation gegen die Krise der repräsentativen Demokratie
Demokratie by Andreas Dorau ©