atomstopp_34: Vorwahlzeit – beste Zeit für unser Handwerk als NGO!

Sendereihe
atomstopp
  • frf_sept_2017
    46:06
audio
atomstopp_70: Erinnerung an eine besondere Reise & Last Call zur NEC2021
audio
atomstopp_69: Fukushima 10|35 Tschernobyl – die nuklearen Lügen zerlegen NEC21
audio
atomstopp_68: Aktuelles aus Tschechien auf www.atomstopp.at
audio
atomstopp_67: 2021 – Antiatomarbeit unterwegs auf neuen Pfaden
audio
atomstopp_66: atomstopp macht Schule!
audio
atomstopp_65: Kino, Zeitung und eine Mitmachaktion
audio
atomstopp_64: 'In Zukunft ohne EURATOM'
audio
atomstopp_63: Aus 9 mach 4 – wenn's eng wird, als staatlich verordnetes Atomklo zu enden...
audio
atomstopp_62: Klimaschutz und atomare Schadensbegrenzung – beides braucht Demokratie!
audio
atomstopp_61: Von Urteilen und Chancen

Neu ist sie nicht, die Idee, Vorwahlzeiten als NGO – also als Nicht-Regierungs-Organisation – zu nutzen. Es ist sozusagen die beste Zeit für unser Handwerk: Man klopft alle wahlwerbenden Parteien, Bewegungen – was auch immer – nach Antworten auf spezielle Sachfragen ab. Standpunkte sind gefragt und vor allem auch Lösungsvorschläge, Visionen.

Es geht darum, einen Blick darauf zu eröffnen, was uns mit dem Handeln zukünftiger Volksvertreter_innen erwarten wird – aber auch, woran wir sie gegebenenfalls erinnern können. Oder müssen! Besonders spannend werden die Vorwahl-Aussagen dann, wenn es die Gewählten in Regierungsverantwortung schaffen. Denn wie heißt es so schön: Nach der Wahl ist vor der Wahl!

Schreibe einen Kommentar