• sigrid190917
    24:53
  • MP3, 320 kbps
  • 56.98 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Darstellung des Wolfes im Märchen- reißende Bestie oder soziales Tier?

Der Wolf hat zu allen Zeiten in beinahe allen Kulturen die Fantasie der Menschen angeregt und beflügelt. Immer neue Geschichten entstanden und viele sind zu unvergänglichen Mythen geworden.
Die meisten Märchen der Gebrüder Grimm, wo der WOLF als Märchengestalt vorkommt, stellen ihn böse, hinterlistig, grimmig und tier-und menschenfressend dar!

Denken wir nur an „Rotkäppchen und der böse Wolf“, „Der Wolf und die 7 Geißlein“ oder an „Der Fuchs und der Wolf“…

Doch entspricht die Darstellung des Wolfes der Realität dieses wunderbaren Tieres – und wie kam es zu den kulturell überlieferten Darstellungen?

Gibt es Märchen und Geschichten, wo der Wolf ausnahmsweise einmal gut davon kommt? Auch eine aktuelle Austellung in Stainz beschäftigt sich mit dem Thema „Mythos Wolf“ (https://www.museum-joanneum.at/jagdmuseum/ausstellungen/ausstellungen/events/event/4349/der-wolf-1)

Judith Brode (Schauspielerin, Sängerin) und ich werden den Betrachtungen des „Wolfes als Symbol“ nachgehen.

Mit einer modernen „Rotkäppchen“ Version“ von Luise FRANCIA einen positiven Gegenpol märchenhaft vortragen!

Ein kurzes Interview mit dem Leiter der Stainzer Ausstellung („Mythos Wolf“), echtes Wolfsgeheul sowie spannende „Wolfsmusik“ begleiten unsere Sendung diesmal!

Sprache: Deutsch
Eine Sendereihe von: Sigrid Beckenbauer, Frank Bogott
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
20. September 2017
Veröffentlicht am:
25. September 2017
Ausgestrahlt am:
25. September 2017, 21:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Sigrid Beckenbauer
Zum Userprofil
avatar
Sigrid Beckenbauer
s.beckenbauer (at) utanet.at
1050 Wien