• kundbspezial22092017
    60:00
  • MP3, 256 kbps
  • 109.87 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Weiblich, billig, arbeitswillig? Eine Sendung, gewidmet den Frauen in den Medien.

Journalismus und Medien sind mittlerweile keineswegs nur Männersache. Ganz im Gegenteil, denn vor allem im Fernsehen, bei Radios, Online-Medien und Magazinen findet man einen hohen Frauenanteil, oftmals sogar einen überwiegenden. Allerdings ist es nach wie vor so, dass Frauen meist weniger verdienen und nur selten in Chefredaktionen zu finden sind.
Warum ist das so? Wo gibt es Nachholbedarf? Was können Journalistinnen tun, um sich im Beruf gut zu positionieren? Worauf müssen sich Berufsanfängerinnen einstellen? Wie kann eine andere, bessere Zukunft für Frauen im Journalismus geschaffen werden, wo mangelt es nach wie vor an gleichberechtigter Behandlung? Welche Steine gilt es aus dem Weg zu räumen? Und last but not least: Wo gibt es weibliche Vorbilder im Journalismus?

Darüber sprach der OÖ. Presseclub und die Journalistengewerkschaft in der GPA-djp OÖ am 14.09.2017 mit Daniela Dahlke (BSc, Life Radio, Leiterin der Nachrichten-Redaktion), Bettina Jaksch-Fasthuber (Studienautorin), Barbara Rohrhofer (OÖNachrichten, Ressortleiterin (Leben & Gesundheit)), Mag. Ulrike Wright (Die Oberösterreicherin, Redaktionsleiterin), Mag. Isabell Widek (Freie Journalistin)

Durch den Abend führte und moderierte Mag. Carmen Janko, Pressesprecherin ÖGB Oberösterreich.

Ein Mitschnitt dieser Podiumsdiskussion ist in dieser Ausgabe des K&BSpezial zu hören, moderiert und gestaltet von Sarah Praschak.