Aufruf aus dem Kosmos „Megalithkulturen als kosmisches Erbe der Menschheit“

Sendereihe
Aufruf aus dem Kosmos
  • 2017.09.23_1800.00-1859.32__Aufruf_Aus_Dem_Kosmos
    59:31
audio
Spezialsendung- Hannes Wader zum seinem 76. Geburtstag am 23.06.2018
audio
Aufruf aus dem Kosmos - der Letzte! Ein letztes mal Aktuelles von der UFO-Offenlegungsfront
audio
Aufruf aus dem Kosmos - Der Erste!
audio
Aufruf aus dem Kosmos - Gibt es in der Bibel Hinweise auf außerirdische Raumschiffe?
audio
Aufruf aus dem Kosmos - "Indigene Völker und deren Kontakte zu Sternenwesen"
audio
Aufruf aus dem Kosmos "70 Jahre UFO-Absturz in Roswell & Mumienfund in Peru 2017"
audio
Aufruf aus dem Kosmos - Zeitlinien, Parallelwelten und Zeitreisen
audio
Aufruf aus dem Kosmos: Nibiru - was ist dran an diesem mysteriösen Planeten-X?
audio
Aufruf aus dem Kosmos zum Thema "KI" – Künstliche Intelligenz
Ausgabe 141
23. September 2017, 18-19 Uhr
Radiofabrik Salzburg
**********************************************************************************************************************
In dieser Ausgabe haben wir den Journalisten Robert Stein live im Radiofabrik-Studio.
Unser Gast, kommt aus Bayern angefahren und ist bekannt als Moderator verschiedener Internetformate. Er hält sehr spannende Vorträge (auch bei Kongresse) und widmet sich in seinem aktuellen Kanal SteinZeit.TV überwiegend wissenschaftlichen, grenzwissenschaftlichen, aber auch politischen Themen.
**********************************************************************************************************************
Aus seinem angesammelten Wissensschatz und breiten Themenspektrum haben wir für diese Aufruf-Sendung das Thema Megalithkulturen als kosmisches Erbe der Menschheit ausgesucht. Zum Einen sind manche Überreste der sogenannten Megalith-Kulturen die letzten für uns noch sichtbaren Zeugnisse sehr alter Hochkulturen – und es darf hier ruhig auch von Hochzivilisationen gedacht und gesprochen werden. Mit welch präzisen Mitteln und Erkenntnissen schon vor einigen, ja vor sehr vielen Jahrtausenden gearbeitet und gebaut wurde, ist wirklich erstaunlich. Man könnte sagen, da ging es phasenweise „nicht mit rechten Dingen zu“. Und ein Schelm, wer da jetzt nicht an Außerirdische denkt.
Zum Anderen sind viele der weltweiten Megalithkultur-Zeitzeugen aus Stein gebaut. Neben den unzähligen Stein-Zeitzeugen sind die bekanntesten Pyramiden in vielen Ländern, sowie Stonehenge in Südengland, dem „Mutterland“ der Kornkreise. Wer kennt z.B. die Anlage von Göbekli-Tepe in Südost-Anatolien, die unsere Annahme der Welt etwas auf den Kopf stellt. Und zum Tempel von Baalbek im heutigen Libanon hat unser Sendungsgast Robert Stein (der aus Fleisch und Blut gebaut ist) eine besondere Verbindung. Spätestens da schließt sich der Kreis zum Steinzeit.TV
Wir freuen uns schon sehr auf den Austausch mit ihm zu diesen spannenden Themen – und das Ganze Live und ungeniert! Die Musik bringt der Sendungsgast mit, wir lassen uns überraschen.
***********************************************************************************************************************
Hinweis 1:
Unmittelbarer Anlass dieser Gelegenheit, Robert Stein in die Aufruf-Sendung zu bekommen ist sein Vortrag am Vortag in Salzburg: https://www.wahrheitsnetz.com/robert-stein-vortrag/
Hinweis 2:
Er war schon einmal Studiogast – vor genau 5 Jahren – am 22.09.2012, damals zum Thema `Freie Energie´. Diese Sendung (wie auch alle anderen Sendungen seit Mitte 2011) kann über die CBA (Mitte rechts unter `Mehr von dieser Sendereihe´) nachgehört werden: https://cba.fro.at/64054
weitere Links:
Der ganz neu herausgekommene Film `Illusion Tod´: http://www.illusion-tod.de/
Claus, Manu und Rüdiger der (Stein-)Zeitreisende freuen sich wieder über viele Ohren-Herzen!

Bilder

Bildschirmfoto 2017-09-20 um 21.51.25
462 x 252px
Robert Stein
225 x 225px

7 Kommentare

  1. Liebe Radiofabrik,

    noch nicht immer – aber doch schon seit einiger Zeit, kann ich eure Sendungen als MP3 laden und bevorzugt beim Autofahren anhören. Klaus, Du erinnerst Dich (bestimmt); ich habe Dich bei AERI dazu angesprochen. Ich schreibe Euch im Nachgang der Megalith-Sendung, die mich sehr beeindruckt hat.
    Danke für eure Arbeit. Das bereichert mein leben !
    Ein Vorschlag: besonders beim Einspielen von Musik „eiert“ ihr furchtbar. Zuvor „jetzt spielen wir Musik und dann kommen wir wieder“; danach „und jetzt sind wir wieder da“. Das wissen alle Zuhörer, daß das so ist. Da etwas weniger Text wäre deutlich mehr!
    Eine Bitte: gerne würde ich mit Robert Stein Kontakt aufnehmen. Ein bisserl Internetsuche hat mir keine eM@il Adresse gebracht. Könnt / dürft ihr mir eine Adresse nennen ?
    Danke Euch und liebe Grüße aus dem Chiemgau,

    manfred

    Antworten

Schreibe einen Kommentar