Volksbefragung oder Werbeeinschaltung?

Sendereihe
FROzine
  • 2017.09.18_1800.10-1850.10__Frozine
    Download
    49:51
audio
Critical Data!
audio
Fragliche Zukunft des FreiRaum Wels
audio
FreiRaum Wels und Mitfahrbankerl
audio
Community Building in Österreich. Was bringt es? Wie tut man es?
audio
Weltempfänger: Rückgang der Biodiversität
audio
Demo(kratie) und unverhältnismäßige Mieten
audio
Beitrag: Rechtswidrige Untersagung der mobilen Demo von FFF Linz
audio
FreiRaum Wels vor "feindlicher Übernahme"
audio
Interview mit Canan Yasar und Sashi Turkof
audio
Beitrag: DEM21- Interview mit Mümtaz Karakurt

Zu Gast im Studio ist Erwin Leitner, Bundessprecher der NGO „mehr demokratie!“, um über die Ereignisse rund um die Tiroler Olympia-Volksbefragung und das „mehr demokratie!“-Camp in Wels zu berichten. Maria Sweeney blickt in einem Kurzbeitrag auf das 21. Literaturfestival in Mantua zurück. In einem Kommentar vom freien Radio WW-Tü gibt es eine Einstimmung auf „Strom um Sieben“, eine Diskussion in der Stadtwerkstatt bei der alternative Währungssysteme Thema sind.

Mehr Demokratie!
Zeitgleich mit der Nationalratswahl wird am 15. Oktober 2017 in Tirol eine Volksbefragung über eine Bewerbung für die Winterolympiade 2026 stattfinden. Die Tiroler Landesregierung hat für diese Volksbefragung eine Fragestellung beschlossen, die einem Werbeprospekt für die Olympia-Bewerbung entnommen sein könnte und die allen Regeln für eine fair und ausgewogen organisierte Volksbefragung widerspricht. Die Demokratie-NGO ‚mehr demokratie!‘ tritt für faire Formen der Direkten Demokratie ein und möchte diese, für sie manipulativ gestaltete, Volksbefragung daher nicht ohne Widerspruch hinnehmen. Daher fand heute ein Pressegespräch in Wien statt bei dem die Ergebnisse der juristischen Analyse der Volksbefragung, die ‚mehr demokratie!‘ durchgeführt hat, erläutert wurde. Zu Gast im Studio ist Erwin Leitner. Er ist Bundessprecher von ‚mehr demokratie!‘ und wird über das Pressegespräch und das ‚mehr demokratie!‘-Camp im Alten Schlachthof in Wels berichten.

21. Literaturfestival Mantua
Auch heuer war Maria Sweeney beim Literaturfestival im italienischen Mantua dabei. Das Internationale Festival „Festivalletteratura“ ist eines der größten in Italien und fand von 3. bis 7. September 50 km südlich vom Gardasee statt. Das Festival wurde 1997 das erste Mal durchgeführt. Maria Sweeney geht in ihrem Rückblick der Frage nach, welche Beweggründe die fast 122.000 BesucherInnen des Festivals haben. Warum besuchen sie das Festival?
Beitrag zum Nachhören

Alternative Währungssysteme
Das heutige Strom um Sieben, eine Diskussion im Cafe Strom, nimmt heute alternative Währung unter die Lupe. Unter dem Titel „Bitcoin, Gibling und das freie Geld“ wird über komplementäre Währungssysteme diskutiert. Zur Einstimmung hören wir einen kurzen Beitrag über alternative Währungen vom Freien Radio WW-Tü in Tübing.
Beitrag zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz

Schreibe einen Kommentar