• Wochenrückblick Infomagazin FROzine von 8. bis 14. September 2017
    08:52
  • MP3, 256 kbps
  • 16.26 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Am Freitag, 8. September 2017, beschäftigte sich Ben Gumpenberger mit unserem Trinkwasser. In seiner zweiten Sendung zu diesem Schwerpunkt ging es um verschiedene Belastungen im Trinkwasser wie Nitrat, aber auch um Hausbrunnen und den täglichen Umgang mit dem Wasser aus der Leitung. Im Studio informierten Erich Tomandl, Wasserwissenschaftler, und Alexander Munteanu von der Abteilung Grund- und Trinkwasserwirtschaft des Landes Oberösterreich.

Wie steht’s um unser Trinkwasser?

Am Montag, 11. September 2017, griff Nora Niemetz aktuelle Klimaereignisse wie die Hurrikans Harvey und Irma in Amerika auf. Wie Hurrikans entstehen und wie die Situation in Europa aussieht, beantwortete Leopold Haimberger, Meteorologe und Klimaforscher am Institut für Meteorologie und Geophysik der Universität Wien, in einem Telefoninterview. Ein weiterer Teil der Sendung widmete sich einem CO2-neutralen Verkehrskonzept für Deutschland, das Greenpeace in Zusammenarbeit mit dem Wuppertal-Institut vorgelegt hat. Radio Corax hat dazu ein Interview mit dem Greenpeace-Klimaexperten Benjamin Stephan geführt.

Unbequeme Zeitgenossen: Harvey, Irma und Jose

Am Dienstag, 12. September 2017, drehte sich das FROzine rund um die Mensch-Maschinen-Interaktion sowie um ethische und rechtliche Konsequenzen von neuen Technologien. Michael Diesenreither hat dazu mit Medienpsychologin Martina Mara gesprochen. Zudem hat Alexander Baratsits einen Vortrag von Sandra Wachter, Juristin und Wissenschaftlerin, während des Ars Electronica Festivals besucht und sie im Anschluss interviewt. Den Abschluss der Sendung machte ein Beitrag zu öffentlichem Verkehr in Oberösterreich mit Gabriela Moser, Nationalratsabgeordnete und Bauten-, Verkehrs- und Konsumentenschutzsprecherin der Grünen.

Die Roboter kommen

Am Mittwoch, 13. September 2017, warf Sandra Hochholzer einen Blick auf das aktuelle Weltgeschehen. Ein massives Erdbeben hat in Mexiko rund 100 Menschen das Leben gekostet und Zehntausende obdachlos gemacht. RaBe-Info-Redakteur Michael Spahr hat mit Philipp Gerber vom Hilfswerk medico international schweiz in Mexiko geskypt und mit ihm über die momentane Situation und die politischen Folgen des Bebens gesprochen. Des Weiteren beschäftigte sich das FROzine am Mittwoch mit gewerkschaftlichen Aktionen gegen Macrons Arbeitsmarktreform in Frankreich und mit dem 2+4- Vertrag, der vor 27 Jahren unterzeichnet wurde und eine große Rolle für die Etablierung eines souveränen wiedervereinigten deutschen Staates spielte.

Weltempfänger: Mexiko, Frankreich, Deutschland

Der Donnerstag, 14. September 2017, stand im Zeichen der Politik und österreichischen Parteienlandschaft. In „Seitenwechsel- Wer ist in der Partei noch zu Hause?“ fragte Martin Wassermair, wie sich politische Gesinnung überhaupt verankern lasse, welche Rolle der mediale Aufmerksamkeitsdruck bei der Entscheidung zu einem Parteienwechsel spiele und was für den persönlichen Erfolg in der Politik zukünftig den Ausschlag geben werde. Dazu diskutierten Leopold Steinbichler, der vom Team Stronach zu „Die Weißen“ in Oberösterreich gewechselt ist, und Rainer Widmann, ehemaliger BZÖ- Abgeordneter zum Nationalrat und aktuell oberösterreichischer Kandidat für FLÖ.

Seitenwechsel- Wer ist in der Partei noch zu Hause?

Infos zu den Sendungen und die Sendungen zum Nachhören finden Sie auf www.fro.at.

Gestaltung: Katharina Wurzer